Ach, übrigens...: Quo vadis, Herr Ponomarev?

Ach, übrigens... : Quo vadis, Herr Ponomarev?

Der Rückzug von Mikhail Ponomarev im Fall der geplanten Stadion GmbH wirft viele Fragen auf. Die Antworten darauf kennt nur der KFC-Präsident. Er sollte der Politik, der Verwaltung, aber auch den Fans erklären, wie die von ihm angeführten „veränderten Rahmenbedingungen“ aussehen, wieso er zurückruderte und wie er sich künftig positionieren wird.

Den „schwarzen Peter“ der Stadt zuschieben zu wollen, ist scheinheilig. Denn diese hält weiter am Vorhaben einer Stadion GmbH fest. Bleibt die Frage: Quo vadis, Herr Ponomarev?

Ach, übrigens: Der Stadionausbau ist für die Entwicklung des Krefelder Profi-Fußballs existenziell. Bereits jetzt wurde unnötig Zeit vertrödelt. Zeit, die der KFC nicht hat, die Geld kostet und in der wir Fußballfans uns um den Fortbestand unseres Vereins sorgen müssen.