HSG Krefeld: Eagles „fliegen“ Richtung Meisterschaft

HSG Krefeld : Eagles „fliegen“ Richtung Meisterschaft

Sechs Spiele noch, aber acht Punkte Vorsprung: Nach dem Arbeitssieg in Grossenheidorn stehen bei der HSG Krefeld die Zeichen auf Meisterschaft. Sonntag ist die GWD Minden II in der Glockenspitzhalle zu Gast.

Die „Adler“ fliegen und lassen sich scheinbar auch nicht mehr aufhalten. Denn mit satten acht Punkten Vorsprung führt die HSG Krefeld die Tabelle der 3. Liga an - die Eagles sind auf Meisterschaftskurs.

Auch vom Tabellenletzten ließen sie sich nicht aus der Spur werfen. Lange lief die Partie beim MTV Grossenheidorn ausgeglichen und erst zur Mitte der zweiten Halbzeit setzten sich die Eagles entscheidend ab. Max Zimmermann, Tim Gentges und Henrik Schiffmann machten den Sack zu und nahmen am Ende auch verdient die Punkte mit nach Hause.

Nun sind in den noch ausstehenden Meisterschaftsspielen zwölf Punkte zu verteilen, was bedeuten würde mit zwei weiteren Siegen und einem Unentschieden wäre die Meisterschaft und damit die erste Saisonetappe für die HSG Krefeld erreicht.

Erst danach müssten die Schwarz-Gelben in der Relegation (11./12. Mai bzw 18./19.Mai) um den Aufstieg kämpfen. Der Gegner in den zwei Ko.-Spielen wäre der Meister der 3. Liga-Nord. In der 2. Bundesliga könnten dann namhafte Gegner wie TuSEM Essen, Bayer Dormagen oder der TV Großwallstadt die zukünftigen Gegner sein. Doch bis dahin müssen eben noch einige Spiele gespielt und vor allem gewonnen werden.

Auch deswegen tut das Team von Trainer Ronny Rogawska gut daran, wie bisher von Spiel zu Spiel zu schauen. Und in dem Fall heißt die nächste Aufgabe GWD Minden II, die am kommenden Sonntag in der Glockenspitzhalle zu Gast sein wird. Mit von der Partie wird auch wieder Kreisläufer Marcel Görden sein, der nach der Geburt seines Sohnes Lino beim Auswärtsspiel in Grossenheidorn noch pausierte, heißt es von der HSG. Bei Paul Keutmann besteht Hoffnung, dass er wieder einsatzbereit sein kann, es bleibt aber bis zum Spiel abzuwarten wie der der Heilungsverlauf an seiner verletzten Schulter weiter verläuft.

Spielbeginn ist um 16 Uhr. Die Verantwortlichen hoffen darauf die 1000 Zuschauer-Marke zu knacken. Entsprechend vorteilhaft wäre es über www.hsg-krefeld.de oder im Mediencenter an der Rheinstraße den Vorverkauf zu nutzen.

(P.R.)
Mehr von Mein Krefeld