Krefeld Pinguine: Sieben Abgänge stehen fest

Krefeld Pinguine: Sieben Abgänge stehen fest

Nachdem in der letzten Woche die Aufarbeitung der abgelaufenen Spielzeit begonnen hat, stehen bei den Pinguinen sieben Abgänge fest. Das teilte der Verein soeben mit. Auch ein Torhüter-Duo ist dabei.

Bei den Abgängen handelt es sich um die Torhüter Patrick Klein und Ilya Proskuryakov, die Verteidiger Martin Lefebvre und Patrick Seifert sowie die Stürmer Kirill Kabanov, Samson Mahbod und Mathias Trettenes.

„Die Gespräche mit dem aktuellen Kader laufen und es wird noch weitere Abgänge geben. Grundsätzlich können wir das Team jedoch zusammenhalten und werden es gezielt verstärken. Gerade von Kirill, Samson und Mathias hatten wir uns insgesamt mehr Qualität erhofft. Drei Importlizenzen an Stürmer zu vergeben, die gemeinsam nur sieben Tore erzielen, ist natürlich zu wenig“, erklärt Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der KEV Pinguine Eishockey GmbH.

Die Krefeld Pinguine bedanken sich bei Patrick, Ilya, Martin, Patrick, Kirill, Samson und Mathias für den gezeigten Einsatz und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Kader 2019/20: Sturm: Daniel Pietta, Martin Schymainksi, Chad Costello (A), Niklas Postel, Darren Mieszkowski Verteidigung: Torsten Ankert, Alex Trivellato, Phillip Bruggisser (A) Tor: Trainer: Brandon Reid / Pierre Beaulieu

Mehr von Mein Krefeld