1. Termine & Tickets

Nachhaltigkeitsmesse n.e.u. leben

Nachhaltigkeitsmesse n.e.u. leben : Nachhaltigkeit kann auch Spaß machen

Die erste Nachhaltigkeitsmesse „n.e.u. leben“ findet vom 10. bis 12. September auf dem Gelände der Krefelder Galopprennbahn statt.

Laut Veranstalter handelt es sich um die erste Outdoor-Messe dieser Art überhaupt in der Region: Im Rahmen der Veranstaltung, die von der Sparkasse Krefeld präsentiert und vom Extra-Tipp als Medienpartner unterstützt wird, stellen rund 50 Unternehmen und Vereine die Möglichkeit, ihre ökologischen, ökonomischen oder sozialen Projekte in Sachen Nachhaltigkeit einem interessierten Publikum vor – egal ob es sich nun um innovative umweltfreundliche Produkte handelt, um neue Arbeitszeitmodelle oder den effizienten Einsatz der finanziellen Ressourcen, um in die Zukunft zu investieren. Mit dabei sind unter anderem die SWK mit ihren vielfältigen Mobilitäts-Angeboten. Das Unternehmen Tölke + Fischer stellt in einer Fahrzeugschau die neuesten Hybrid- und Elektromodelle vor. An zahlreichen Ständen kann man sich informieren, etwas ausprobieren, mitmachen.

„Das Thema Nachhaltigkeit ist ein Megatrend“, sagt Harald Schulze von der Sparkasse Krefeld. „Da die Sparkasse seit jeher nachhaltige Projekte fördert, war es ganz in unserem Sinne, auch hierbei unterstützend zur Seite zu stehen.“

  • Renntag in Krefeld : Frühjahrs-Klassiker auf der Rennbahn
  • Die Kino-Macher Volko Herdick (li.) und
    Keine Sorge vor Wind und Regen : Kinospaß bei jedem Wetter
  • Unternehmer Volko Herdick  - bekannt als
    „Motograziella“ ist zurück in Krefeld : Die verrückte Geschichte eines alten Flitzers aus Krefeld

Das auf den ersten Blick vermeintlich sperrige Thema Nachhaltigkeit soll auf der Messe „n.e.u. leben“ mit einem großen Spaßfaktor verbunden und so für die ganze Familie attraktiv werden: „Die Gäste sollen sich nicht bloß informieren, sondern Nachhaltigkeit spielerisch erleben und technische Innovationen aktiv ausprobieren können“, sagt Mitveranstalter Uwe Papenroth.

Geplant sind daher neben Infomationsständen und Podiumsdiskussionen auch viele Aktivitäten, Spiele und Vorführungen für Familien und Kinder, etwa die mobile Klimaschule mit einem digitalen Quiz, für das die Besucher kräftig in die Fahrradpedale treten müssen. Das Catering setzt auf CO2-neutral hergestellte Getränke und vegane oder vegetarische Spezialitäten. Ganz nebenbei sollen die Besucherinnen und Besucher dabei Anregungen erhalten, ihre Gewohnheiten und Abläufe zu hinterfragen, zu überdenken und zu ändern.

Die Messe findet auf dem gesamten Gelände der Krefelder Galopprennbahn inklusive der Tribünen sowie im Hauptgebäude statt. Neben der Ständen der Aussteller und der Gastronomie findet sich auch ein großer Erlebnisbereich. Die Haupttribüne soll für Fachvorträge und Abendveranstaltungen genutzt werden. Für den Freitag ist ab 13 Uhr ein Business-Nachmittag für Unternehmerinnen und Unternehmer vorgesehen, der Samstag und der Sonntag sind als Familientage geplant (jeweils 11 bis 18 Uhr). Nur Erwachsene zahlen Eintritt.

Auch die Anreise der Besucherinnen und Besucher soll nachhaltig gestaltet werden. Mitveranstalter Uwe Papenroth: „Bitte kommen Sie nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadtwald.“ Darüber hinaus gibt es für Autofahrer am Sonntag die Möglichkeit, an der Grotenburg in einen Shuttlebus umzusteigen, der von 10.30 bis zum Messeende (18 Uhr) im Halbstundentakt zur Rennbahn pendelt.

Gesucht werden noch Bioläden, Hofläden und weitere Anbieter regionaler, nachhaltiger Lebensmittel, die ihr Angebot präsentieren und Produkte verkaufen möchten. Sie können sich unter E-Mail info@neu-messe.de oder Tel. 02151 6588399 melden.

Geöffnet ist die Messe an den Familientagen Samstag und Sonntag, 11. und 12. September, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen unter www.neu-messe.de