1. Die Stadt

Brisantes Derby gegen die DEG

Brisantes Derby gegen die DEG

Am Freitagabend erwarten die Krefeld Pinguine die Düsseldorfer EG zum dritten Straßenbahnderby dieser Saison. Das Duell ist für beide rheinischen Rivalen ein richtungsweisendes Spiel.Derbysiege sind schön, ganz klar.

Aber diesmal wäre er so wichtig, wie selten zuvor. Ein Erfolg gegen den rheinischen Erzrivalen aus Düsseldorf ist schließlich viel mehr wert, als nur drei Punkte. Er tut der schwarz-gelben Seele gut.

Und eben jenes Gefühl ist es, welches Mannschaft, Fans, eigentlich die gesamte Organisation der Krefeld Pinguine aktuell bestens gebrauchen könnte. Das Straßenbahnduell gegen die ebenfalls schwächelnden Landeshauptstädter ist richtungsweisend. "Wenn wir an die Leistung gegen Mannheim anknüpfen, sehe ich gute Chancen, dieses Derby zu gewinnen", sagte Cheftrainer Franz Fritzmeier im Gespräch mit dem Stadt Spiegel.

  • Pinguine-Boss kontert Fan-Kritik
  • Krefeld Pinguine : Derby-Niederlage für die Pinguine
  • Magenta Sport Cup: 1:2 bei der DEG : Derby-Pleite für die Pinguine

Der Übungsleiter kann gegen die DEG endlich auf den vor seiner Verletzung stark aufspielenden Dragan Umicevic zurückgreifen. Der Stürmer trainierte gestern erstmals wieder mit dem Team. Auch Marcel Müller, der zuletzt über Magen-Darm-Beschwerden klagte, wird wieder dabei sein. Folglich ist davon auszugehen, dass die erste Angriffsreihe (Müller, Pietta, Umicevic) wieder komplett sein wird.

Christian Kretschmann wird indes weiter wegen einer Handverletzung pausieren müssen. Die Pinguine gehen davon aus, dass er mindestens zwei weitere Wochen fehlen wird.

Für das Derby am Freitag waren bis Mittwochmorgen gut 4300 Tickets verkauft.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Pinguine gewinnen 4:2 bei der DEG