1. Die Stadt

Projekt „Lebendige Innenstadt“: Acht weitere Verweilinseln für die City

Projekt „Lebendige Innenstadt“ : Acht weitere Verweilinseln für die City

Mit weiteren acht Bänken an vier Standorten wird die Initiative der Stadtverwaltung und der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) „Lebendige Innenstadt“ mit Unterstützung von Sponsorenpartnern fortgesetzt.

Die sogenannten Verweilinseln – moderne Holzbänke, in Kombination mit bepflanzten Pflanzkübeln – setzen nun an insgesamt 14 Standorten in der Innenstadt optische Akzente.

Jeweils zwei finden sich auf der Hochstraße (vor „dm“), Rheinstraße/Ecke Hochstraße (vor „Kult“), am Behnischhaus (vor der „Sparda Bank“) und zukünftig auch auf der Neue Linner Straße (vor der Wohnstätte Krefeld) – sobald dort das Pflaster neu verlegt ist.

Die Maßnahme ist ein Baustein in der Umsetzung des sogenannten identitätsstiftenden Gestaltungskonzeptes: Es hat das Ziel, den öffentlichen Raum aufzuwerten und die Aufenthaltsqualität für die Besucher der Innenstadt zu steigern.

„Die Bänke werden insgesamt sehr gut angenommen“, erklärt

Citymanagerin Christiane Gabbert vom Krefelder Stadtmarketing. „Wir hoffen natürlich sehr, dass die Bürger und Besucher der Innenstadt das Engagement zu schätzen wissen und die Bänke und Pflanzkübel pfleglich behandeln“, appelliert ISG-Vorsitzender Christoph Borgmann: „Die Pflege der Bänke und Pflanzkübel erfolgt über Patenschaften, die die jeweiligen Sponsoren der Bänke übernehmen.“

Bei den neuen Standorten habe man sich gegen den sehr pflegeintensiven Bambus zugunsten der hiesigen Lorbeerkirsche entschieden. Als Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung für Fragen, Anregungen oder Sponsoring-Maßnahmen ist Citymanagerin Christiane Gabbert beim Fachbereich Stadtmarketing unter Telefon 02151 36601504 oder per E-Mail an ch.gabbert@krefeld.de zu erreichen.