1. Sport

Krefeld.: KFC-Vorstand in „Task Force“ berufen

Krefeld. : KFC-Vorstand in „Task Force“ berufen

Frank Strüver, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des KFC Uerdingen, wurde in die neu gegründete Task Force „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“ berufen.

Frank Strüver ist kein Mann der lauten Worte. Der Geschäftsführer und Vorstand des KFC Uerdingen sucht nicht ständig das Licht der Öffentlichkeit. Viel mehr ist er ein Stratege, eine Art Netzwerker im Hintergrund. Und genau aus diesem Grunde wurde der Unternehmensberater nun wohl auch in die neu gegründete Task Force des Deutschen Fußball-Bundes gewählt. „Das ist natürlich eine Ehre und macht auch ein wenig stolz“, sagt Strüver im Gespräch mit dem Extra-Tipp.

Die Task Force „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“ setzt sich aus 21 Mitgliedern zusammen. Aus den Reihen des DFB gehören beispielsweise Vizepräsident Peter Frymuth  sowie Oliver Bierhoff (Direktor Nationalmannschaften und Akademie) dem Gremium an. Frank Strüver ist einer von vier Vereinsvertretern, die als Mitglied an der Zukunft und Entwicklung der dritthöchsten deutschen Spielklasse im Fußball mitwirken dürfen.

  • Neuverpflichtung : Kolja Pusch wechselt zum KFC
  • Fußball : KFC verpflichtet Heinz Mörschel
  • 23-jähriger Nationalspieler aus Bulgarien : Innenverteidiger Velkov wechselt zum KFC

Neben dem Aspekt des nachhaltigen Wirtschaftens in der 3. Liga soll sich die Task Force mit der Weiterentwicklung der 3. Liga als Profispielklasse sowie der gesamten Struktur des Profifußballs unterhalb der 2. Bundesliga beschäftigen.

„Unser Ziel ist es, die Dritte Liga noch stärker zu positionieren. Sie hat noch so viel mehr Potential. Das wollen wir entfalten.“ Auch sein Heimatclub Uerdingen könne von seiner Berufung in die Task Force profitieren, ist sich Frank Strüver sicher.