1. Die Stadt

Sportler in Krefeld besuchen kranke Kinder

Heute Heiligabend : Sportler besuchen kranke Kinder

Jedes Jahr am Heiligabend besuchen Krefelder Sportgrößen die Kinderklinik am Helios Klinikum Krefeld.

Angefangen hat die Tradition mit dem damaligen Krefeld Pinguine Spieler und Gründer von Hockey is Diversity e.V. Dr. Martin Hyun.

Auch in diesem Jahr fand der Besuch statt, allerdings in einem kleineren Rahmen und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften.

  • Neuzugang : Kristofers Bindulis wird Teil der Krefeld Pinguine
  • Spielplan des Magenta Sport Cup : Die Spiele der Krefeld Pinguine
  • In der vergangenen Saison trug Colin
    Krefeld. : Verjüngungskur der Pinguine

Aufgrund der aktuellen Situation konnte nur eine kleine Gruppe an dem Termin teilnehmen.

Die ehemalige Olympia Bronzemedaillengewinnern Anne Poleska-Urban, der Kapitän der Krefeld Pinguine Martin Schymainski, Pinguine Stadionsprecher Kristian Peters-Lach, DJ Stefan Volland und Hockey is Diversity Gründer Dr. Martin Hyun nahmen teil.

Voll bepackt mit Geschenken, die durch Hockey is Diversity und Freunden finanziert wurden, fand eine symbolische Übergabe statt, die der Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Prof. Dr. Tim Niehues freudig entgegennahm.

Um die Kinder zu schützen, wurde auf einen Rundgang in der Klinik verzichtet.

„Auch in diesen schwierigen Zeiten wollten wir den stationär behandelten Kindern zu Weihnachten eine Freude bereiten. Jeder Besuch ist hart. Kinder zu sehen, die in einem so jungen Alter gegen schlimme Krankheiten zu kämpfen haben, ist sehr bewegend. Der Mut, ihr Herz und Lächeln, die diese Kinder zeigen ist inspirierend und herzergreifend. Wenn wir ihnen mit unseren Geschenken Freude bereiten konnten, wie sie uns immer Freude bereiten, dann war der heutige Tag ein Erfolg. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr die Kinder wie gewohnt in ihren Zimmern besuchen dürfen und bei Genesung zu einem Eishockeyspiel einladen können“, so der Ex-Pinguine Spieler Martin Hyun.