Öffentliche Präsentation: Große Ideen fürs alte Kesselhaus

Öffentliche Präsentation : Große Ideen fürs alte Kesselhaus

Rainer Leendertz möchte den Mies van der Rohe-Businesspark - mit dem alten Kesselhaus im Zentrum - zu einem herausragenden Veranstaltungsort machen. Am Donnerstag werden Entwürfe eines Architektenwettbewerbs dazu öffentlich präsentiert.





Konzerte und Comedy für rund 1000 Zuschauer in Industrieambiente. So könnte die Zukunft des Kesselhauses an der Girmesgath als "neuer guter Stube der Stadt Krefeld" aussehen. Das ist zumindest die Vision von Businesspark-Eigentümer Reiner Leendertz. Ein Projekt mit einem Volumen von rund 32 Millionen Euro.

Anfang des Jahres schrieb er einen internationalen Architekturwettbewerb aus, um dafür realisierbare Pläne erstellen zu lassen. Das Ergebnis waren sieben Konzepte. Eine Jury, in der auch Krefelds Planungsdezernent Martin Linne sitzt, wählte einen Siegerentwurf aus.

Dieser wurde nun zusammen mit "international erfolgreichen Eventmanagern" überarbeitet.

Das Ergebnis, dass nun allen erdenklichen Anforderungen eines modernen Veranstaltungsortes genügen soll, wird am Donnerstag öffentlich präsentiert.

1,67 Mio Euro Miete pro Jahr

Das Konzept setzt darauf, dass sich Investoren finden, die die 32 Millionen Euro vorschießen. Und dass es gelingt, einen Mieter/Betreiber zu finden, der 20 bis 30 Jahre lang jährlich 1,67 Millionen Euro Miete zahlt. Dafür käme aktuell in erster Linie die Stadt, bzw. die städtische Tochter Seidenweberhaus Gmbh in Betracht - womit das Ganze eine höchst politische Komponente erthält.

Denn es würde die Aufgabe des stark sanierungsbedürftigen Seidenweberhauses in der Innenstadt und mehr Veranstaltungen außerhalb des Zentrums (in der Nähe des KönigPalasts) bedeuten.

An dem Wettbewerb haben international renommierte Architekturbüros teilgenommen, wie z.B. auch der Enkel von Mies van der Rohe, Dirk Lohan aus Chicago.

"Wir sehen am Standort Girmesgath eine große Chance, zusammen mit den anderen umliegenden Eissporthallen einen unverwechselbaren Eventsektor mit Profil zu etablieren, der gleichzeitig ein Magnet sein kann und weit über die Grenzen Krefelds wirkt", sagt Leendertz.
Präsentation: Donnerstag (24.8.), Mies van der Rohe Businesspark, Girmesgath 5, Gebäude HE, Eingang B2 im EG, Beginn: 19 Uhr.
Anmeldung unter:

info@mies-van-der-rohe.com