1. Die Stadt

Krefeld (red).: Zoo ist jetzt NRW-Bildungszentrum

Krefeld (red). : Zoo ist jetzt NRW-Bildungszentrum

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser ernannte den Krefelder Zoo zum 25. Regionalzentrum in Nordrhein-Westfalen.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) regt Kinder, Jugendliche und Familien dazu an, aktuelle Themen aus ökologischer, sozialer, ökonomischer, kultureller und politischer Perspektive zu betrachten. Als außerschulischer Lernort bereichert der Zoo als Regionalzentrum die Bildungsarbeit in Kitas, Schulen und Hochschulen und fördert das Verständnis zu Nachhaltigkeitsfragen.

Im Zoo können Kinder und Jugendliche im Forscherlabor und in den Bildungsprogrammen des neuen BNE-Regionalzentrums den Zusammenhang zwischen lokalem Umwelt- und Naturschutz und dem weltweiten Einsatz für die Artenvielfalt entdecken.

Unter dem Titel „Unsere Umwelt entdecken“ bietet der Zoo umweltrelevante Themen an: Artenschutz, Tiere im Klimawandel, Faszination Vielfalt, Ökologie der Tropen, die wichtige Rolle der Insekten. Er ergänzt damit die bewährten Angebote rund um das Element Wasser und Gewässerökologie.

Zudem bietet der Zoo Fortbildungen für Lehrer, Schülerakademien und Beratung von Pädagogen bei der Durchführung von Projekten an. Für die Umsetzung der Bildungsprogramme erhält der Zoo projektbezogen Fördergelder und konnte damit eineinhalb Stellen schaffen.

Als Regionalzentrum ist der Zoo nun auch Teil der Landeskampagne „Schule der Zukunft“. Hiermit werden Schulen motiviert, BNE in ihren Schulalltag zu integrieren.

Der Zoo als Regionalzentrum und Netzwerkpartner begleitet die Schulen dabei und leistet vielfältige Hilfestellung beim Entwickeln und Durchführen neuer Ideen.

Anfragen und Anmeldung sind über die Zoopädagogik unter Telefon 02151 955213 und per E-Mail an zoofuehrungen@zookrefeld.de möglich.