1. Die Stadt

Stichwahl in Krefeld: Meyer: „Das ist ein gigantischer Vertrauensbeweis“

Stichwahl in Krefeld : Meyer: „Das ist ein gigantischer Vertrauensbeweis“

Frank Meyer (SPD) bleibt Oberbürgermeister von Krefeld. In der heutigen Stichwahl setzte er sich eindeutig gegen seinen CDU-Kontrahentin Kerstin Jensen durch. Der Extra-Tipp sprach mit dem Wahlsieger.

19.20 Uhr am Sonntagabend in der Gaststätte Gleumes. Das Zwischenergebnis war eindeutig, der Sieg war ihm nicht mehr zu nehmen. Doch zu Jubelposen ließ sich Frank Meyer nicht hinreißen. Der SPD-Politiker, der seit 2015 Oberbürgermeister von Krefeld ist und am Sonntag von einer großen Mehrheit der Bürger wiedergewählt wurde, schien einfach nur erleichtert zu sein. „Ich habe ja gemerkt, dass die Stimmung in Krefeld gut war. Aber das ist jetzt ein gigantischer Vertrauensbeweis, der mich sehr, sehr freut“, sagte er im Gespräch mit dem Extra-Tipp, ehe er sich ein „kühles Bier und etwas zu Essen“ organisierte.

Der 46-Jährige fuhr in der Stichwahl am Sonntag einen deutlichen Sieg ein. Nahezu 62 Prozent der Wähler stimmten für ihn. Seine CDU-Herausforderin Kerstin Jensen erreichte 37,7 Prozent der Stimmen. „Kerstin Jensen hat einen engagierten und fairen Wahlkampf geführt. Sie rief mich grade direkt an und hat mir zum Sieg gratuliert. Dies zeugt von menschlicher und politischer Größe. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie künftig im Krefelder Stadtrat eine Rolle spielen würde“, berichtet Wahlsieger Meyer, der sich auch bei seinen Mitarbeitern bedankte. „Sie haben einen wichtigen Teil zu diesem Sieg beigetragen.“

Und was steht ab Montag an? „Die Planungen sind tatsächlich erstmal recht locker. Ich werde meine Mitarbeiter aus dem OB-Büro treffen, anschließend tagen die Gremien der SPD und wir werden das Wahlergebnis in Ruhe analysieren.“