1. Die Stadt

City: Neujahrs-Shopping bei Freiem Parken

City: Neujahrs-Shopping bei Freiem Parken

Mit frischen Ideen überraschen die Krefelder Händler im neuen Jahr ihre Kunden.

„Der Handel ist im Umbruch“, bilanziert Christoph Borgmann die Auswirkungen der Digitalisierung. Die Vorständler der Krefelder Werbegemeinschaft konzipieren deshalb neue Konzepte, um den Käuferbedürfnissen zu entsprechen.

So setzen sie im laufenden Jahr 2015 auf die Devise: „weniger, aber besser.“ Ergebnis war das neuartige Freiluft-Event „Kaiserwinkl -Schnee-Opening“, das Tausende Menschen in die Innenstadt zog. Aber auch die Modeveranstaltung „Krefeld PUR“ hat Spuren hinterlassen: „Der Ruf nach der Straßenmodenschau wird immer leiser“, stellt Borgmann im Hinblick auf die Attraktivität der Eigenveranstaltung befriedigt fest. Einen Schlussakkord für dieses Jahr bildet der verkaufsoffene Sonntag am 13. Dezember, also rechtzeitig vor Weihnachten.

  • Doppelte Aktion: Vorsitzender Christoph Borgmann (3.v.l.)
    Start zu „Einkaufen bei Kerzenschein“ : Neuer Gutschein in Krefeld
  • Die Auszeichnung wurde Hermann Borgmann übergeben
    Autohaus gehört zu den 50 besten VW-Handelspartnern in Deutschland : Sechzig Jahre Volkswagen bei Borgmann Krefeld
  • Die Mitglieder der Werbegemeinschaft Krefeld um
    Krefeld. : „Kunden sind froh, dass wir da sind“

Innovative Angebote haben die Händler auch für das kommende Jahr geplant: „Wir beginnen mit einem Clou“, freut sich Christoph Borgmann bereits auf den 3. Januar 2016. An diesem Sonntag nämlich gilt freies Parken in der ganzen Krefelder Innenstadt, einschließlich der Parkhäuser. Die Geschäfte sind von 13-18 Uhr geöffnet und laden die Kunden zum „Neujahrs-Shopping“ ein.

Die „Märkte für Genießer“ am 7. Mai 2016 werden mit dem Pottbäckermarkt zusammengelegt und ergeben gemeinsam ein stilvolles Rahmenprogramm.

Das gute Zusammenwirken von Krefelder Handel und Stadtverwaltung beglaubigt sich in der Krefelder Eigenkreation „Kultur findet Stadt(t)“, die am 3./4. Juni wieder steigen wird. Bewährt hat sich ebenfalls „Krefeld PUR“, das die Händlerschaft am 18./19. September mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbindet.

Von 3. - 6. November wird es die zweite Auflage des überaus erfolgreichen „Kaiserwinkl Schnee Openings“ geben. Beim ersten Mal hatte sich gezeigt, dass die Veranstalter auch Interessenten aus ganz NRW in die Seidenstadt locken konnten. Das ist natürlich eine große Chance für Krefeld, sich bekannt zu machen. „Einkaufen bei Kerzenschein“ am 19. November und „Adventsshoppen“ am Sonntag, 11. Dezember, runden dann das Erlebnisjahr 2016 ab.

Fazit: Der Krefelder Handel bleibt am Puls der Zeit.

(StadtSpiegel)