Neueröffnung: Tölke+Fischer präsentiert schicken, neuen FordStore

Neueröffnung : Tölke+Fischer präsentiert schicken, neuen FordStore

Unter dem Motto „Wusstest Du schon?“ eröffnet die Tölke + Fischer Gruppe morgen den neuen FordStore Krefeld und stellt sich mit einheitlicher Namensgebung für die Zukunft auf. Das überrascht nicht, ist das familiengeführte Automobilunternehmen doch immer in Bewegung.

Nach aufwendigen Umbaumaßnahmen des ehemaligen Audi Zentrum Krefeld, welches seine neue Heimat auf der Gladbacher Straße gefunden hat, erlebt man nun die Marken Ford, Ford Nutzfahrzeuge und StreetScooter an der Untergath 179 auf 15.000 m2 Grundstücksfläche und einer 1.250 m2 großen Ausstellungsfläche.

Die präsentiert sich modern und vor allem anders durchdacht. Das neue FordStore-Konzept bündelt die Modelle nach Familien, sodass zum Beispiel alle Vans oder SUVs auf einen Blick verglichen werden können. „Wir sind froh, nun die gesamte Modellpalette in einem großzügigen und modernen Ambiente zeigen zu können.“, freut sich Verkaufsleiter Thomas Zensen. Interaktiv und innovativ ermöglichen Tablets, das eigene Wunschmodell zu konfigurieren.

Neben der neuartigen Präsentation der Neufahrzeuge erleben Kunden eine attraktive Auswahl an Gebrauchtfahrzeugen. Auch der Nutzfahrzeugverkauf zeigt sich durch einen eigenen Ausstellungsbereich deutlich attraktiver und kundenfreundlicher. Serviceleiter Michael Biebl: „Unsere Werkstatt ist mit neun PKW-Bühnen, vier NFZ-Bühnen und auf 1.400 m2 größer geworden. Das ermöglicht uns, unseren Werkstatt-Service noch einmal zu optimieren.“

Die Parkplatzsituation sei nun deutlich angenehmer als vorher merkt Michael Biebl sichtlich erleichtert an. Insgesamt arbeiten über 50 Mitarbeiter am neuen Standort, acht neue Arbeitsplätze konnten sogar geschaffen werden.Die Tölke + Fischer Gruppe selber beschäftigt über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 13 Standorten. Seit 1952 gehört das Autohaus Link zur Tölke + Fischer Gruppe und übernahm 2005 die Marktverantwortung für Kia, 2007 für Ford und Volvo und 2018 für StreetScooter. „Was seit Jahrzehnten zusammengehört, hat nun endlich einen gemeinsamen Namen.“, erläutert Dr. Ulrich Kiffe die Umfirmierung von Autohaus Link GmbH & Co. KG zu Tölke & Fischer Auto Link GmbH & Co. KG.

Die strategische Ausrichtung und die Kommunikation seien nun deutlich klarer und einfacher. Der Name Tölke + Fischer ist sicherlich schnell gelernt, bleiben doch die Menschen hinter den Markenteams gleich. „Unsere Kunden werden die gewohnten und vertrauten Gesichter antreffen.“, so Ulrich Kiffe. Am Ende sei noch erwähnt, dass Volvo, der ehemalige Zimmernachbar von Ford, zunächst auf der Heideckstraße bleibt. Die Planungen für den Volvo-Neubau sind in vollem Gange, der Umzug in das neue Tölke + Fischer Volvo Zentrum Krefeld ist für 2020 geplant. Immer in Bewegung, das macht die führende Automobilgruppe in der Region aus.

Mehr von Mein Krefeld