1. Die Stadt

Trickbetrug am Telefon: Polizei warnt auf „Krieewelsch Platt“

Trickbetrug am Telefon : Polizei warnt auf „Krieewelsch Platt“

Erst am gestrigen Dienstag (8. Juni 2021) haben Betrüger wieder versucht, Senioren am Telefon zu täuschen und an deren Erspartes zu gelangen.

In Fischeln meldete sich der vermeintliche Schwiegersohn einer 69-jährigen Krefelderin. Angeblich müsse er aufgrund eines von ihm verschuldeten Verkehrsunfalls 18.000 Euro zahlen. Die Seniorin erkannte die Masche und legte auf.

In Dießem-Lehmheide erhielt ein 85-Jähriger einen Anruf. Der unbekannte Anrufer behauptete, die Enkelin des Seniors liege im Krankenhaus. Er solle sofort 36.000 Euro für die Behandlung bezahlen, es sei dringend. Der Krefelder beendete das Gespräch, gab keine persönlichen Daten weiter und erkundigte sich bei seiner Enkelin nach dem Wohlergehen. Der Betrug war damit bestätigt.

  • Von Jörg Zellen
    Ach, übrigens... : Liebe Krefelderinnen und Krefelder,
  • Polizeibericht : Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug an Seniorin
  • Dank aufmerksamer Bankangestellter : Betrug an Seniorin vereitelt

Diese beiden Fälle sind gut ausgegangen. Offenbar kennen immer mehr Menschen die unterschiedlichen Maschen der Betrüger und reagieren richtig. Leider haben die Betrüger aber auch viel zu oft Erfolg. Das will die Polizei ändern und veröffentlicht ihre Warnhinweise heute mal anders: Auf Krieewelsch, der Krefelder Mundart, die viele Ältere sprechen und verstehen.

Die polizeilichen Hinweise hat freundlicherweise ein echtes Krefelder "Urgestein", Hannes Hausmann aus Bockum, "übersetzt". Wir bedanken uns ganz herzlich dafür und hoffen, dass es viele Krefelderinnen und Krefelder erreicht.

Lewe Krieewelsche! en dä letzten Tiet hüürt mer wier völl över sonn fiese Fente, die beei äldere Lüü aanroope, öm denne et Jeld aftejriiepe. Se jääve sech dabee döcks för en Enkelkenk of als Polezee uut. Wenn Öch jiemes op des Art läästig fällt on velleets noch Jeld van Öch hebbe will, dann legt bäeter sofort op.

Ophüere met telefoniere, denn sons blieve die Spetzbuuve en de Leitung on drieeve dat fiese Spiel met Öch ömmer wieer. Beäter roopt Ihr sofort be de Polezee aan: Notruf 110! On noch jet is janz wichtig: De Polezee holt nie Wertsaakes be de Lüü af on kassiert och kin "Kaution" för Aanjehüerije. Lott Öch doe nix wies maake! Informiert Nobbere on Aanjehüerije on lott Öch van denne met jooe Rooet helpe! Mar nie Jeld aan Fremde afjäewe! Nie! Denn doe send die Schmeerlappe mar drop eruut, Öch Öer Jeld aftejriepe. Denkt ömmer draan: Dat is Öer Jeld on dat soll et och blieewe. Da hat Ihr hart för jewirkt. Noo kömmt noch ene Rooet, dä hatt Ihr als Kenger all jehüürt: Lott kin fremde Lüü en de Wooehnes! Dat jellt och vandaag noch, ejal möt wat för fiese Tricks irjend so ene Filou be Öch eren will. Dat wooer et för vandaag. Maakt et all joot on passt op Öch op!