Polizeikontrollen : Drogenhandel am Südwall

Am Krefelder Südwall wird offenbar verstärkt mit Drogen gehandelt.

Am Donnerstag hat die Polizei Krefeld im Rahmen ihres "Präsenzkonzeptes Innenstadt" am Südwall Personenkontrollen durchgeführt. Hintergrund sind polizeiliche Erkenntnisse und Hinweise aus der Bevölkerung, wonach in dem Bereich Drogen gehandelt werden.

Zivile und uniformierte Polizeikräfte kontrollierten insgesamt 41 Personen. Zwei Männer wurden festgenommen: Ein 27-jähriger Deutscher, der per Haftbefehl gesucht wurde sowie ein 36-Jähriger aus Nordafrika, der sich illegal in Deutschland aufhält.

Die Beamten stellten mehrere Verkaufseinheiten von Marihuana und Haschisch in geringen Mengen sicher. Darüber hinaus beschlagnahmten sie verschreibungspflichtige Tabletten und Bargeld in kleiner Stückelung, sogenanntes "Dealgeld". Ein Mann führte einen Schlagstock mit sich. Er erhielt eine Strafanzeige.