Schon 6000 Tickets weg: Das SWK Open-Air-Kino boomt...

Schon 6000 Tickets weg : Das SWK Open-Air-Kino boomt...

Nach acht sehr erfolgreichen Spielzeiten startet das größte Open Air Kino am Niederrhein wieder Anfang Juli im Stadtwald auf der Krefelder Rennbahn. Schon jetzt sind 6000 Tickets online verkauft worden

Das Popcorn in der Rechten, ein kühles Getränk in der Linken, neben sich die bessere Hälfte, vor sich die Kinoleinwand mit dem angesagten Blockbuster und das alles an der frischen Luft: Das Krefelder Open-Air-Kino geht in seine neunte Auflage und gewinnt immer mehr Fans.

„Zum aktuellen Zeitpunkt haben wir schon doppelt so viele Tickets, insgesamt 6000, abgesetzt wie vor einem Jahr. Das ist eine tolle Entwicklung“, erklärt Uwe Papenroth, Veranstalter des SWK Open-Air-Kinos. Ein Blick in die Vergangenheit unterstreicht diese Aussage. Denn in den Anfängen lockte das Kino zu allen Veranstaltungen überhaupt nur insgesamt 6000 Besucher an.

„In Krefeld dauert es eben ein bisschen, bis sich etwas durchsetzt“, sagt Dorothee Winkmann, Pressesprecherin der Stadtwerke Krefeld und lacht. Die SWK sind nicht nur Wegbegleiter seit dem ersten Tag, sondern auch weiterhin Unterstützer. „Letztes Jahr lief Bombe, das ist eine echte Erfolgsgeschichte“, zeigt sich Winkmann begeistert.

Tolles Programm

Ausschlaggebend für den großen Zulauf ist selbstverständlich in erster Linie das Filmprogramm, das vom 8. Juli bis zum 11. August geboten wird. Egal ob Blockbuster oder die kleinen Perlen der Filmgeschichte, das Programm hat es auch in diesem Jahr in sich: „A Star is born“, „Aladdin“, „Bohemian Rhapsody“, „Avengers: Endgame“ oder „Der Junge muss an die frische Luft“ sind nur einige der Hochkaräter, die jeweils nach Einbruch der Dunkelheit gezeigt werden.

Das Team um Uwe Papenroth setzt insgesamt aber erneut vor allem auf Komödien. „Aber wir geben auch weiterhin kleineren Filmprojekten oder Dokus eine Chance“, so Papenroth. Es ist also für jeden etwas dabei, wenn das Kino Anfang Juli startet. Und da ist es dann glücklicherweise auch völlig egal, bei welchem Wetter. „Kälte wäre natürlich nicht so schön. Aber gegen Regen und Wind sind wir hier auf der Rennbahn geschützt, das ist ein großer Vorteil“, erklärt Rennbahn-Gastronom Volcko Herdick.

Abende mit Event-Charakter

Viele Besucher kommen aber nicht nur wegen der Filme, sondern wegen des Event-Charakters. Denn die Mischung aus Film, Ambiente und Rahmenprogramm stimmt. Deshalb sind vor allem die Thementage am beliebtesten. „Bei der ’Ladies Night’ gibt es nicht nur einen Sekt, sondern auch Stände mit Mode, Schmuck und Kosmetik. Beim ’Family Day’ werden wir alles zum Thema ’Aladdin’ herrichten“, verrät Papenroth.

Neu ist in diesem Jahr auf jeden Fall die Soundanlage, für ein noch besseres Kinoerlebnis. Aber auch die Gastronomie wurde verändert. Der Krefelder Caterer „Wunderwerk“ wird die Besucher ebenso wie ein neu geschaffenes Restaurant in Tribünennähe mit Leckerbissen versorgen - natürlich auch geöffnet für Nicht-Kinobesucher. An ausgewählten Abenden gibt es zusätzlich noch Live-Musik.

Kurzentschlossene könnten in diesem Jahr allerdings weniger Glück haben als zuletzt. Da sich das Kino immer größerer Beliebtheit erfreut, wird auch der Vorverkauf mehr genutzt. Online lief er bereits an, im SWK-ServiceCenter auf der Hochstraße beginnt er am 11. Juni.

TICKETINFO

Unabhängig vom Vorverkauf werden für jede Vorstellung 100 Tickets vorbehalten, die erst am jeweiligen Veranstaltungstag in den Verkauf gehen.

Zur näheren Erläuterung:

Der Veranstalter hält nur bis zum VVK Start am 11.06 bei der SWK für jeden Film 100 Tickets zurück, danach nicht mehr. Es kann also am 12.06 durchaus sein, das schon Filme dann komplett ausverkauft sind. Ist der Film ausverkauft, wird es auch keine Abendkasse geben.

Mehr Infos auf www.swk-openairkino.de

Mehr von Mein Krefeld