Willkommen in Liga 2: Krefeld feiert seine Aufstiegshelden

Willkommen in Liga 2 : Krefeld feiert seine Aufstiegshelden

Die HSG Krefeld schafft das Handball-Wunder und spielt in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga. Am Montag feierten die „Eagles“ mit ihren Fans vor dem Rathaus, wo sie von Oberbürgermeister Frank Meyer geehrt wurden.

Die Nachwehen der langen Party-Nacht, die am Sonntagabend in Rostock begann und am Montagmorgen in der Sportsbar Karussell an der Westparkstraße endete, wurden durch dunkle Sonnenbrillen verdeckt.

Trotz tiefer Augenringe wollte im Tross der HSG niemand ans Ende der Feierlichkeiten denken. Im Gegenteil: „Es ist überragend. Diese Tage werden wir niemals vergessen“, sagte Kreisläufer Gerrit Kuhkuß mit angeschlagener Stimme. Für den 31-Jährigen war das Aufstiegsspiel in Rostock das Letzte seiner Karriere.

Kein Wunder also, dass er die Momente des Triumphs ganz besonders intensiv aufsog. Vor dem Rathaus wurden die „Eagles“ am Montag von hunderten Fans frenetisch empfangen. Oberbürgermeister Frank Meyer freute sich, dass „Krefeld jetzt eine noch größere Handballfahne auf der Landkarte hat“ und sagte: „Das war ein Relegationskampf, wie ihn sich kein Krimiautor hätte ausdenken können.“

Erst zwei Sekunden vor dem Ende gelang Kevin-Christopher Brüren am Sonntag in der ausverkauften Rostocker Stadthalle der entscheidende Treffer zum 24:22. Der Aufstieg in die Zweite Bundesliga war damit besiegelt. Emotionale Szenen spielten sich nach dem Schlusspfiff ab.

Es ist der größte Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte. OB Frank Meyer lobte bei der Feierstunde am Montag die Arbeit der HSG-Verantwortlichen und verlieh Spielern sowie Betreuern gläserne Medaillen, die an diese Sternstunde erinnern sollen. Das Team stimmte unterdessen immer wieder den aktuellen Hit „Relegationsspiel-Sieger, HSG“ an.

Nach der offiziellen Ehrung feierten die Aufstiegs-Helden gemeinsam mit ihren Freunden und Familien weiter. Krefelds Sportfans dürfen sich nun auf packende Duelle in der zweithöchsten Spielklasse freuen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Krefeld feiert seine Aufstiegshelden

Mehr von Mein Krefeld