1. Die Stadt

Corona: Aufwärtstrend setzt sich fort

Corona : Aufwärtstrend setzt sich fort

Der Aufwärtstrend bei den Corona-Infektionen in Krefeld setzt sich fort. Der städtische Krisenstab, der am Dienstag zum ersten Mal seit gut fünf Wochen getagt hat, musste fünf Neuinfektionen vermelden.

Aktuell sind in Krefeld 46 Personen an Corona erkrankt – das entspricht zwölf Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Der kritische Wert liegt hier bei 50 neuen Fällen. Weiterhin befinden sich nur zwei Erkrankte stationär im Krankenhaus, einer von ihnen wird beatmet. Die Gesamtzahl der positiv Getesteten seit Beginn der Epidemie erhöhte sich auf 737. Insgesamt wurden 10.972 Erstabstriche genommen, 2.416-mal war eine Quarantäne erforderlich.

Bei einer Demonstration am Montag auf dem Theaterplatz gegen die Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung waren etwa 40 Personen anwesend. Hinzu kamen etwa 100 Gegendemonstranten. Insgesamt verliefen die Veranstaltungen friedlich, ein Einschreiten des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) war nicht erforderlich. Das Abstandsgebot wurde eingehalten. Eine generelle Maskenpflicht bestand nicht. Dennoch trugen alle Befürworter der Corona-Maßnahmen eine Mund-Nasen-Bedeckung. Darüber hinaus wurde ein Friseursalon auf der Hochstraße durch die Mitarbeiter des KOD aufgesucht und kontrolliert. Dort wurden Verstöße gegen die Maskenpflicht bei Kunden und Mitarbeitenden festgestellt. Außerdem hielten sich vereinzelte Kunden eines Möbelhauses an der Elbestraße in einer Warteschlange nicht an die Maskenpflicht. Insgesamt waren zehn Ansprachen erforderlich, ein Bußgeld wurde verhängt.