1. Die Stadt

Auf der 4. Stufe der Krefelder Lesetreppe

Auf der 4. Stufe der Krefelder Lesetreppe

Kinder müssen lesen. Deshalb fördert die Sparkassenstiftung das Projekt Lesetreppe der Mediothek.

Jetzt sind die Krefelder Klassen 5 bis 8 an der Reihe. Sie kommen in den Genuss einer Fülle von Aktionen und vielen neuen Büchern eigens für ihre Altersklasse.

Bisher waren die Kinder der Grundschulen im Projekt „Lesetreppe“ bedacht worden. „Treppe“ bedeutet, dass in jedem Jahr ein höheres Alter besondere Leseangebote vorfindet. Angefangen hatte das Projekt vor vier Jahren mit den Vorschulkindern und vielen bunten Bilderbüchern. Inzwischen hat die „Lesetreppe“ die vierte Stufe erreicht.

Ausrichter ist die Krefelder Mediothek. Förderer ist die Kulturstiftung der Krefelder Sparkasse. Das Ziel: Die PC-Generation an Bücher heranzuführen. Denn Lesen fördert die Entwicklung des Gehirns und des Denkens.

Für die Klassen 5-8 hat sich die Mediothek tolle Aktionen einfallen lassen: „Am 9. März richten wir ein Bücherquiz für die angemeldeten 5. und 6. Klassen aus“, gibt Petra Düro-Förster ein Beispiel. Sie leitet die Kinder- und Jugendabteilung der Mediothek und hat rund 2600 neue Bücher angeschafft. Damit die Kinder auch stets frischen Lesestoff bekommen. Überdies kümmert sich Literaturpädagogin Katja Wiefel um die Klassen. So gibt es im April einen Workshop zum Jugendbestseller „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, der auch erfolgreich fürs Kino verfilmt worden ist. Das Krefelder Stadttheater stellt Schauspieler, die den Kindern vorlesen.

Die Zusammenarbeit mit den Grundschulen lief im letzten Jahr ganz hervorragend, schwärmt Düro-Förster. Bei den weiterführenden Schulen müssen die Literaturvermittler mehr Überzeugungsarbeit. Doch liegen auch von dort schon viele Anmeldungen zu Aktionen vor.

Weitere Informationen in der Mediothek.

(StadtSpiegel)