| 09.50 Uhr

KFC treffsicher, aber hinten wackelig

Alle Bilder: KFC gewinnt 5:2 in St. Tönis
Alle Bilder: KFC gewinnt 5:2 in St. Tönis FOTO: Samla
Krefeld/St. Tönis (P.R.). Mit 5:2 setzte sich der KFC Uerdingen gestern Abend beim Bezirksligisten Teutonia St. Tönis (Trainer Ronny Kockel) durch. Allerdings stand die Abwehr nicht gerade sicher. Gegen Hilden muss das besser werden. Von Peter Reuter

 

Fünf Tore geschossen, deutlich gewonnen. Aber gegen einen Bezirksligisten zwei Gegentore kassiert. Das zweite Mal in zwei Spielen. "Wir stehen hinten noch nicht gut genug. Am Defensivvherhalten müssen wir noch arbeiten", sagte Trainer andre Pawlak nach der Partie in der Apfelstadt.

Die dort beheimatete und von Ronny Kockel trainierte Teutonia machte den Blau-Roten das Leben schwer. Sie hätte durchaus auch noch mehr Tore erzielen können. "Gegen Hilden können wir uns das nicht erlauben", meinte Andre Pawlak folglich. Sein Team trifft am kommenden Sonntag auf den VfB, 15 Uhr ist Anpfiff in der Grotenburg.

Für den KFC trafen gestern Johannes Dörfler (doppelt), Binder, Pozder und Ellguth. Auch die Winter-Neuzugänge Oguzhan Kefkir und Kai Schwertfeger liefen für die Blau-Roten auf. Auf der Gegenseite standen unter anderem die Ex-Uerdinger Jochen Höfler und Arda Javuz im Team.

Galland neuer (alter) Verwaltungsratsvorsitzender

Auch neben dem Platz gab es gestern neue Informationen. Der Verein gab bekannt, dass Andreas Galland erneut zum Verwaltungsratsvorsitzenden gewählt wurde. Seine Stellvertreterin ist Christine Begale. Sie ist beruflich Beraterin mit den Schwerpunkten Sportmarketing und –Management.

Der Vorstandsvorsitzende Mikhail Ponomarev begrüßt diese Beorderung und zählt auf die konstruktive Zusammenarbeit im Interesse des Vereins. Er setzt dabei vor allem auf ihre gute Vernetzung und Kontakte, nicht nur in Düsseldorf. Sie besitze auch beste Beziehungen zu nationalen und internationalen Sportverbänden.