| 17.14 Uhr

Krefeld
Lkw-Fahrer stoppt Autodieb während der Tat

Krefeld: Lkw-Fahrer stoppt Autodieb während der Tat
FOTO: Polizei NRW
Ein Lkw-Fahrer hat einen Autodieb zu Fuß verfolgt, ist auf den Beifahrersitz gesprungen und hat den Wagen gestoppt. Der Kriminelle schlug zu.

 Am Donnerstagmorgen versuchte ein dreister Dieb, einen beladenen Lkw zu entwenden. Der Besitzer verhinderte das bereits während der Fahrt in letzter Sekunde.

Gegen 10:05 Uhr entlud ein 24-jähriger Mann seinen Sprinter an der Freiligrathstraße und begab sich in ein Haus. Der Schlüssel steckte noch im Zündschloss. Plötzlich hörte der Krefelder, dass sein Lkw gestartet wurde.

Er rannte aus dem Haus und sah, dass jemand mit seinem Fahrzeug in Richtung Viktoriastraße fuhr. Der 24-Jährige sprintete hinterher, öffnete während der Fahrt die Beifahrertür, zog die Handbremse an und den Schlüssel aus dem Zündschloss.

Der Dieb attackierte ihn daraufhin mit Schlägen, bedrohte ihn und flüchtete zu Fuß in Richtung Freiligrathstraße. Der Lkw-Besitzer blieb unverletzt. Die Polizei konnte den Täter nicht mehr antreffen, jedoch ergaben sich im Rahmen der Ermittlungen erste Hinweise auf einen Tatverdächtigen.

Der Dieb soll ca. 1,80 – 1,85 Meter groß und von schlanker, sportlicher Statur sein. Er hat ein westeuropäisches Aussehen und war bekleidet mit einer hellblauen Jeanshose, einer blau-schwarzen Regenjacke. Er trug eine schwarze Mütze und Sportschuhe.
Für weitere Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634–0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de .