1. Kempen

Kuriose Polizeimeldung: Ehepaar bedankt sich für „Knolle“ mit Keksen und Kaffee

Kuriose Polizeimeldung : Ehepaar bedankt sich für „Knolle“ mit Keksen und Kaffee

Völlig verdutzt reagierte heute Mittag ein Polizeibeamter, als sich ein niederländisches Pärchen mit Keksen und Kaffee für ein „Knöllchen“ bedankte.

Der Beamte war zur Verkehrsüberwachung an einem Kreisverkehr eingesetzt und hatte ein niederländisches Fahrzeug angehalten, das den Kreisel ohne zu blinken verlassen hatte. Der Mann konnte die angebotenen 10 Euro Verwarngeld nicht bezahlen, also musste dies seine angetraute Beifahrerin erledigen, die dies mit den Worten "Das wird ja ein teurer Einkauf" erledigte.

Der Verkehrsbeamte wunderte sich darüber, dass sich das Ehepaar freundlich für diese kostenpflichtige Verwarnung bedankte und überlegte, ob dies eventuell an der Höhe des Verwarngelds liegen könnte, denn im Nachbarland ist man für denselben Verstoß mit etwa 100 Euro dabei.

Ganz verdutzt war der vom Regen durchnässte Polizist dann aber, als die beiden Niederländer nach einigen Minuten zurückkehrten und ihm einen Kaffee und Gebäck reichten. Sie erklärten, dass sie die Arbeit der Polizei begrüßen und für sinnvoll halten, auch wenn sie heute hätten bezahlen müssen. „Wir sagen Danke!“, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung: „Wir erleben viel zu selten Positives und fast nie so etwas wie heute. Der Kollege der Wache Nettetal hat sich sehr gefreut.“