1. Die Stadt

Welche Merkmale stehen für welchen Wohnstil?

: Welche Merkmale stehen für welchen Wohnstil?

Jeder Mensch ist anders und hat individuelle Interessen. Diese Interessen, Emotionen und Gedanken können auf verschiedenste Weisen ausgedrückt werden. Dazu zählen nicht nur der Kleidungsstil, die Wortwahl oder das Verhalten eines Menschen. Ein weiterer Aspekt, welcher meist völlig außer Acht gelassen wird, ist wohl mindestens genauso aussagekräftig wie all die anderen Faktoren – der Wohnstil.

Welche Wohnstile gibt es?

Bevor die Analyse des Wohnstils eines Menschen beginnen kann, solltest du dich mit den verschiedenen Arten dieser Stile vertraut machen. Wenn du über deine eigene Wohnung oder dein eigenes Haus nachdenkst, wie würdest du dich selbst beschreiben? An was erinnert dich die Gestaltung deines Wohnraumes? Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du dein eigenes Heim in einem der folgenden Punkte wiedererkennen.

  • Natürlich Bei diesem Wohnstil fühlst du dich besonders als naturgesinnte Personen wohl. Für dich gibt es keinen besseren Designer als Mutter Erde. Nicht nur deine Möbel bestehen primär aus Holz. Auch dein Boden gefällt dir im Parkett-Stil am besten. Dabei wählst du deinen Favoriten aus der großen Vielfalt der Holz-Kategorien, welche sich ideal für deinen Parkett-Boden eignen. Neben dem Holz gefallen dir besonders einfache und helle Farben gut.
  • Modern Mit alten, historisch geprägten Stilen kannst du überhaupt nichts anfangen. Du interessierst dich für das Hier und Jetzt und für das was noch kommt. Mit schlichten Farben und einer sparsamen Anzahl von Objekten vertrittst du den Trend von heute. Dir gefallen helle Wände, am besten in grau oder weiß. Dazu passen minimalistische Möbel in schwarz, weiß, grau und beige.
  • Glamourös Du magst es prachtvoll. Deine Wohnung könnte genauso einer wohlhabenden Persönlichkeit aus den berauschenden 20er Jahren gehören. Farblich setzt du dir selbst gewöhnlich kaum Grenzen. Dir gefällt glänzender Samt, was an deinen Kissen, deinem Sofa und deinem Bett zu erkennen ist.
  • Industrial Wenn du deine Wohnung im Industrial-Stil eingerichtet hast, bist du entweder auf den Trend-Zug aufgesprungen oder du hast ihn selbst mitkreiert. Dein Heim sieht aus wie eine alte Halle des vergangenen New Yorks. Deine Möbel bestehen meist auf dunklem Holz, darunter befinden sich häufig Palletten. Diese nutzt du als Tisch, Bett oder als Sofa. Weiterhin stehst du auf Ledermöbel und minimalistische Objekte, welche ohne feste Struktur im Raum herumstehen.

Was sagt dein Wohnstil über dich aus?

Nun hast du zwar einen Überblick über die unterschiedlichen Einrichtungsarten eines Wohnraumes, doch was kannst du damit anfangen? Dein Wohnstil kann tatsächlich mehr über dich aussagen, als du zu vermuten glaubst. Eine ganze Reihe von Psychologen beschäftigen sich bereits seit geraumer Zeit mit der Verbindung des Charakters eines Menschen und seines Wohnstils. Die Einrichtung deines Zuhauses kann dabei nicht einmal unbedingt bewusst erklärt werden.

Wenn dich ein Freund/ Freundin bei einem Einkauf bei Ikea nach dem Grund der Auswahl dieses Objektes fragt, wirst du vermutlich mit: “Weil es mir gefällt“ antworten. Einen wirklichen Grund nennst du höchstwahrscheinlich nicht. Das liegt jedoch nicht zwingend daran, dass du dein Motiv nicht verraten möchtest. Meist weißt du es selbst nicht, weil deine Entscheidung unterbewusst gefällt wird. Ohne es zu merken, fühlt man sich zu bestimmten Dingen hingezogen, zu anderen eher weniger.

In welche Richtung unsere unterbewussten Entscheidungen uns führen, ist von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählen jedoch besonders Kindheitserfahrungen, Wünsche und auch externe Einflüsse.

Foto: Adobe Stock/Julia Vadi

Bist du beispielsweise als Kind oft in der Natur unterwegs gewesen und bist auf dem Land aufgewachsen? Dann kannst du selbstverständlich erkennen woher deine Begeisterung für natürliche Holzmöbel kommt.

Hattest du als Kind nicht viele Dinge und deine Eltern konnten sich wenig leisten? Dann lässt aufgrund deiner unterbewussten Wünsche auch erklären, wieso du deine Wohnung prunkvoll und luxuriös eingerichtet hast.

Spezifischere Wohnstile

Die oben aufgezählten Stil-Arten werden zwar am häufigsten verwendet, doch nebenbei haben sich unzählige weitere Einrichtungsarten und Wohnstile entwickelt. Mittlerweile gibt es tatsächlich so viele Optionen, dass man seine Wohnung eigentlich täglich umgestalten könnte.

Jeden Tag bilden sich neue Ideen, Inspirationen und Vorstellungen in den Köpfen tausender kreativer Menschen. Natürlich muss man nicht jedem Trend hinterherrennen, doch interessant sind die unterschiedlichen Gestaltungen allemal. Zu den ausgefallenen Stilen zählen unter anderem:

  • Shabby Chic
  • Maritimer Stil
  • Kolonialstil
  • Black Scandi
  • Urban Jungle
  • Exotic
  • Ice Cream Colors
  • Ethno

Wieso einen neuen Wohnstil ausprobieren?

Besonders Menschen die nach neuen und ausgefallenen Möglichkeiten zum Wohnen suchen, können mit der Umgestaltung ihres Wohnraumes eine Veränderung bewirken. Du kannst es sicherlich selbst nachvollziehen. Wie oft hast du deinen Wohnstil schon geändert, ohne dass etwas Spezielles passiert ist? Wahrscheinlich benötigst du zum Abzählen dieser Male nicht einmal eine ganze Hand.

Wir Menschen möchten uns meist erst dann verändern, wenn ohnehin eine Veränderung in unserem Leben stattfindet. Für einen neuen Wohnstil entscheiden wir uns meist nach der Trennung von einem Partner, einem Umzug in eine andere Stadt oder nach einer sehr wirkungsvollen Erfahrung.

Diese Veränderung kann uns in vielen Bereichen weiterhelfen. Wir können uns mithilfe einer anderen Wohnungseinrichtung jedes Mal neu erfinden und somit auch jedes Mal ein Stück weiterentwickeln. Und falls dir dein neuer Wohnstil am Ende doch nicht zusagt, ist die Umgestaltung zum Glück auch jedes Mal ein Spaß.