1. Die Stadt

Krefeld.: Funkel: „Wenn diese Sitze Geschichten erzählen könnten...“

Krefeld. : Funkel: „Wenn diese Sitze Geschichten erzählen könnten...“

Frank Kirchoff, Krefelder Unternehmer und ehemaliger Bundesliga-Spieler des FC Bayer 05 Uerdingen, sicherte sich von einem Schrotthändler mehr als 1000 Sitzschalen aus der Grotenburg. EIn Stück lokaler Sportgeschichte soll so erhalten und an die Fans verkauft werden - zum Teil mit Unterschriften der Uerdinger Legenden.

„Wenn diese Sitze Geschichten erzählen könnten...“, sagt Friedhelm Funkel mit Blick auf die verbleichten roten und grünen Schalen, die einst die Tribünen des kultigen Grotenburg-Stadion schmückten, fast schon wehmütig. Nahezu ein halbes Jahrhundert lang waren sie in der „Burg“ montiert, erlebten in dieser Zeit Spiele gegen Bayern München, den FC Barcelona sowie das nach wie vor unvergessene 7:3 gegen Dynamo Dresden. Nun warteten die meisten Sitze darauf verschrottet zu werden. Die Uerdinger Fußball-Legende Funkel lobt folglich die „anerkennende Idee“ seines ehemaligen Mitspielers Frank Kirchhoff und ist froh, dass so „ein Stück Tradition erhalten bleibt“. Kirchhoff, der sich auch als Unternehmer einen Namen machte, sicherte sich nämlich mehr als 1000 Grotenburg-Sitzschalen, um diese an die Fans weiterzuverkaufen. „Es ist ein wenig Patina der vergangenen Zeit“, räumt der 54-Jährige nun bei der Vorstellung des Projekts ein und ergänzt: „Das Interesse ist riesig, uns errreichten schon so viele Anfragen.“

So meldete sich beispielsweise ein Fan, der die Grotenburg in seinem offenbar großzügig geschnitten Garten nachbauen will. „50 Sitze braucht er dafür“, berichtet Kirchhoff grinsend.

Am Mittwoch nun startet die offizielle, digitale Verkaufsplattform. Unter www.sitzerinnerungen.de können sich die Krefelder Fußballfans eine oder mehrere Original-Sitze zum Preis von jeweils 30 Euro sichern. Wer eine signierte Schale wünscht, der muss 85 Euro auf den Tisch legen. Ein Teil des Erlöses soll nach Abzug aller Kosten an die diversen Fangruppierungen des KFC verteilt werden.

Diejenigen, die sich für den Kauf eines Uerdingen-Sitzes entscheiden, werden per E-Mail kontaktiert. Es werden acht Abholtermine angeboten. Die Bezahlung erfolgt bar vor Ort. Alle weiteren Infos gibt es auf www.sitzerinnerungen.de.

Unmittelbar nachdem Frank Kirchhoff seine Verkaufsaktion vorstellte, kündigte auch der KFC Uerdingen eine solche an. Alle Infos dazu auf www.kfc-uerdingen.de.