1. Die Stadt

Krefeld: Air Liquide investiert 20 Millionen Euro

Krefeld : Air Liquide investiert 20 Millionen Euro

Das Weltmarkt-Unternehmen Air Liquide führt zwei Standorte in Krefeld zusammen.

. Das Unternehmen Air Liquide ist ein Weltmarktführer bei Gasen, Technologien und Services für Industrie und Gesundheit. Im Krefelder Hafen betreibt die Firma ein Spezialgasewerk, in Oberhausen ein Füllwerk für technische und medizinische Gase.

Air Liquide plant, beide Standorte nun in Krefeld zusammenzuführen. „Das Millionen-Investment von Air Liquide ist ein gutes Signal für den Industriestandort Krefeld und unseren Hafen. Es bestätigt: Krefeld bietet für industrielle Ansiedlungen und Erweiterungen attraktive Standortbedingungen“, sagt Oberbürgermeister Frank Meyer.

Die Entscheidung für Krefeld beinhaltet eine Investition in Höhe von rund 20 Millionen Euro. Das neue Werk soll sich zur Drehscheibe der Kundenversorgung an Rhein und Ruhr entwickeln.

„Das Spezialgasewerk Krefeld-Gellep ist weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt – denn es steht für große Erfahrung, höchste Präzisionsarbeit, Innovationskraft und Kundennähe. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem neuen

integrierten Werk einen großen Schritt in die Zukunft gehen“, betont der Krefelder Werkleiter Thomas Draheim.

Fast 155 Mitarbeiter produzieren und versenden hier bereits heute Spezialgase für Europa und Übersee. Fast 25 Mitarbeitende im Kundenservice und Expertise-Center kümmern sich um die Beratung der Anwender und die Auftragsabwicklung.

„Besonders freuen wir uns darüber, dass qualifizierte Arbeitsplätze neu hinzukommen werden und so unseren Arbeitsmarkt unterstützen“, so Frank Meyer. „Ich begrüße auch, dass sich das Unternehmen aktiv des Themas Lkw durch weitere Parkplätze und Versorgungseinrichtungen für Lkw und deren Fahrer annimmt“, sagt der Oberbürgermeister.

Durch zusätzliche Lkw-Parkplätze erwartet Air Liquide ein sicheres Befahren der Bataverstraße. Zudem werden auf dem Gelände adäquate Sozialräume und Versorgungsmöglichkeiten für die Speditionsfahrer geschaffen.

Der Beginn der ersten Bauarbeiten zur Geländeauffüllung in Krefeld ist bereits erfolgt. Die Inbetriebnahme ist für 2022 geplant.