| 17.29 Uhr

Projekt "MeinWerk"
Die Hallenbauer von Fichtenhain

Projekt "MeinWerk": Die Hallenbauer von Fichtenhain
FOTO: jps
Krefeld. Mit maßgeschneiderten Hallen zum Erfolg: Für 4,2 Millionen Euro lässt der Projektentwickler Bienen & Partner in Fichtenhain den Gewerbepark "MeinWerk" bauen. Seine Zielgruppe: kleine und mittelständische Firmen  Von Jan Popp-Sewing

Die Idee hinter dem 3200 Quadratmeter großen Gebäude: Firmen können hier Hallen- und Büroflächen auf zwei Etagen kombinieren und zwischen drei Größen auswählen: 198, 300 oder 400 Quadratmeter.

An der Medienstraße entsteht bis Juni ein Komplex, der zwölf solche Hallen/Büro-Kombinationen beherbergen soll, das "MeinWerk".

Zehn der Einheiten seien bereits verkauft, heißt es vom Entwickler. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Firmen. Einziehen sollen eine Software-Firma, Industriezulieferer und ein Oldtimer-Spezialist.

Bereits sechs Monate nach Baubeginn sollen die Räume bezugsfertig sein. Bienen & Partner aus Gladbach hat bereits Gewerbeparks in Uerdingen in MG-Güdderath gebaut. Das "MeinWerk" soll nun eine Weiterentwicklung dieser Projekte sein.

Auch das Nachbargrundstück von 9200 Quadratmetern hat der Entwickler bereits erworben. Dort plant er bereits den  "Gewerbepark Medienstraße", für dann sechs Firmen mit Hallenbedarf ab 400 Quadratmeter und Büroflächen ab 150 qm.   

Eckart Preen, Chef von Krefelds Wirtschaftsförderung, ist sehr erfreut über das "MeinWerk" - auch weil die Zahl der hier angesiedelten Arbeitsplätze bei zehn bis 13 pro 1000 Quadratmeter Fläche liegt - deutlich über der Vorgabe, die sich die Stadt bei Neuansiedlungen wünscht.