| 17.46 Uhr

Ungewöhnliche Stadterkundung
Der Charme unserer Hinterhöfe

Ungewöhnliche Stadterkundung: Der Charme unserer Hinterhöfe
Auf Entdeckungsreise durch Krefelds Hinterhöfe: Marketingleiter Uli Cloos (l.) und seine Mitarbeiter Claire Neidhardt und Jens Neubauer haben aus der Vielzahl pfiffiger Produktionsstätten 20 Beispiele herausgegriffen, die sie am 9. September den Bürgern der Stadt präsentieren möchten. Das wird ein spannender Tag. FOTO: Müller
Krefeld . Seit amerikanische Tüftler in ihren Garagen Computer-Unternehmen von Weltrang begründeten, hat der Hinterhof eine neue Bedeutung gewonnen. Er symbolisiert jetzt Experimentierlust und Innovationskraft. Wie steht es damit in Krefeld? Am nächsten Samstag, 9. September, lädt die Stadt ihre Bürger ein, tolle Hinterhöfe kennenzulernen. Von Ernst Müller

 

"Wir gewinnen Einblicke in Unternehmen, die viele Bürger nicht kennen und in Orte, die ebenfalls nicht jeder kennt", weckt Uli Cloos Lust auf eine ungewöhnliche Stadterkundung.
Der Leiter des Krefelder Marketingamtes ist Spezialist für überraschende Blickrichtungen. Mit seiner Initiative "Perspektivwechsel" hat die Stadt sogar die Auszeichnung "German Brand Award" gewonnen.


Neuster Coup innerhalb des "Perspektivwechsels" ist die Aktion "Garagen und Hinterhöfe" am Samstag, 9. September. Gut 20 heimische Unternehmen, Handwerker und Privatleute öffnen an diesem Tag ihre Werkstätten und Produktionsräume. Von 11 - 18 Uhr darf sich jeder Bürger dort umschauen. "Wir wünschen uns vor allem, dass die Besucher mit den Produzenten ins Gespräch kommen", ergänzt Cloos.


Einige Beispiele aus der Liste der Beteiligten: Möbelrestaurator Tölke, Woelky&Partner Stanzformen, Naturkost Bettinger, Oldtimerservice Jörg Enger, Glasermeister Büter, Zoobedarf Hitzegrad, Buchbinderei buch&format u.v.m.


Über die gesamte Liste der Beteiligten und ihre Adressen gibt ein roter Flyer Auskunft, der an öffentlichen Stellen ausliegt. Die Teilnehmer sind auch im Internet abrufbar: www.krefeld.de/hinterhoefe.


Die Stadt setzt an diesem 9. September auch zwei Busse ein, mit denen man die Stationen ansteuern kann. Die Abfahrtszeiten werden ebenfalls im Internet veröffentlicht.
Zusätzlich bietet das Marketingamt an diesem Tag Führungen zu Hinterhöfen im Quartier Lewerentzstraße an. Treffpunkt ist jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr an der Alten Samtweberei, Lewerentzstraße 104.


Nicht nur Produktionsstätten finden sich in Hinterhöfen, auch manch hochwertige Gastronomie. Eine ganze Reihe Gaststätten mit "Hinterhof-Charme" macht an diesem Tag mit, um die neugierigen Entdecker zu verköstigen. Dazu gehört ebenso die Gastromeile am Großmarkt wie die Lokale der Portugiesischen Vereine. Die Liste kann man dem Flyer entnehmen.


Der Tag klingt aus mit einem Wettbewerb von sechs Nachwuchsbands in der Shedhalle an der Alten Samtweberei. Beginn: 18 Uhr. Die Gruppen qualifizieren sich für einen Krefeld-Sampler.