1. Die Stadt

Fehlerhafte Meldung des RKI: Stadt meldet „nur“ 13 Neuinfektionen

Fehlerhafte Meldung des RKI : Stadt meldet „nur“ 13 Neuinfektionen

Weitere 13 bestätigte Corona-Infektionen meldet der städtische Fachbereich Gesundheit am Donnerstag, 29. Juli (Stand: 0 Uhr). Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen steigt damit auf 11.800 an (Vortag 11.787). Auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes (RKI) beim RKI-Dashboard gibt es derzeit offenbar einen Fehler.

Dort wird die Zahl mit 11.827 angegeben. Die daraus ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz von 27,3 für Krefeld dürfte also nicht richtig sein. Das RKI ist derzeit mit der Prüfung beschäftigt und wird die Zahlen eventuell im Laufe des Tages korrigieren. Gestern wurde die Inzidenz dort mit 22,0 angegeben. Aktuell Infiziert sind in Krefeld 78 Personen, am Mittwoch waren es noch 66 Personen. Als genesen gelten 11.545 Personen, eine mehr als am Vortag. Die Anzahl der Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus liegt weiterhin bei 177.

Insgesamt wurden inzwischen 53.300 Erstabstriche genommen, in 13 Fällen steht das Ergebnis noch aus. Ein Krefelder Krankenhaus behandelt jetzt noch eine Person aus Krefeld mit einer Corona-Infektion, allerdings nicht auf der Intensivstation. Für 32.356 Personen war bisher eine Quarantäne angezeigt.

  • Coronazahlen vom 11. Juli : RKI: Krefeld meldet Inzidenz von 8,4
  • Coronazahlen vom 10. Juli : Krefeld meldet Inzidenz von 7,0
  • Coronazahlen vom 27. Juli : RKI: Krefelds Inzidenz sinkt weiter

In der Ferienbetreuung der Franz-Stollwerck-Förderschule ist ein Corona-Fall aufgetreten. Die Eltern und Betroffenen sind informiert. Sechs enge Kontaktpersonen haben sich in häusliche Absonderung begeben