1. Die Stadt

Mehrere Wohnungseinbrüche

Aus dem Polizeibericht : Mehrere Wohnungseinbrüche

Gleich drei Wohnungseinbrüche gab es jetzt wieder innerhalb kurzer Zeit in der Region. Die Täter stiegen unter anderem in Häuser in Krefeld, St. Tönis und Grefrath ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Im Zeitraum zwischen dem 3. Januar ( 17 Uhr) und dem 4. Januar, 8 Uhr, schlugen unbekannte Täter eine Scheibe im Ergeschoss eines Reihenhauses auf der Sollbrüggenstraße in Krefeld ein, um sich Zutritt in das Haus zu verschaffen. Es wurden sämtliche Schubladen und Schränke durchwühlt. Die Einbrecher konnten unerkannt entkommen. Die Polizei Krefeld erbittet sachdienliche Hinweise unter: 02151/6340.

Unbekannte drangen zwischen dem 3. Januar (23 Uhr) und dem 4. Januar (6 Uh) in eine Arztpraxis auf der Leipziger Str. in St. Tönis ein, indem sie mit einem Stein ein Fenster einwarfen, sie durchsuchten/durchwühlten die Räumlichkeiten und gelangten dann durch einen Keller in ein angrenzendes Wohnhaus. Dort entwendeten sie elektronische Geräte und eine Geldbörse. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge bitte an die Polizei Viersen unter der Rufnummer 02161-3770.

Eine böse Überraschung erlebte eine Familie als sie am Samstagabend gegen 23.15 Uhr aus dem Urlaub zurückkamen. Unbekannte Täter hatten an dem Einfamilienhaus auf dem Tetendonk in Grefrath-Vinkrath mit einem Stein die Scheibe der Terrassentüre eingeworfen. Die Täter öffneten Schränke und Schubladen. Es steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, ob etwas entwendet wurde. Die Tatzeit liegt zwischen dem 27.Dezmber gegen 13.30 Uhr und dem 4. Januar, 23.15 Uhr. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei Viersen unter der Rufnummer 02162-3770 entgegen.