| 11.13 Uhr

KFC vor entscheidenden Wochen

KFC feiert Arbeitssieg in Cronenberg
KFC feiert Arbeitssieg in Cronenberg FOTO: Samla
Krefeld. Drei Spiele - drei Siege: Der KFC Uerdingen kann mit der bisherigen Ausbeute im Jahr 2017 zufrieden sein. Doch nun wartet ein starkes Trio auf die Blau-Roten. Den Anfang mach Ratingen am kommenden Sonntag

 
Von Peter Reuter

Der März hat es in sich, so viel ist sicher. Nach langen Wochen der Vorbereitung und drei Meisterschaftsspielen zum "warm werden", geht es für den KFC Uerdingen nun richtig zur Sache. Denn nach den schweren Spielen gegen Ratingen und Velbert folgt gleich das mögliche "Entscheidungsspiel" gegen die SpVg Schonnebeck.

Mit einem Sieg in Essen (29. März, 19.30 Uhr) könnte der KFC, nach jetzigem Stand, auf acht Punkte davon ziehen. "Das ist Zukunftsmusik. Wir denken jetzt an die nächste Partie und versuchen Woche für Woche unser Spiel zu verbessern", erklärt KFC-Trainer Andre Pawlak. Schließlich ist er gewarnt, der Aufstieg ist, trotz hoher Qualität im Team, kein Selbstläufer.

"Wir haben in Cronenberg gesehen, wie es geht. Die ersten 20 Minuten waren gut, dann hatten wir nicht mehr genug Tempo in unseren Aktionen und haben den Gegner ins Spiel kommen lassen. Das hätten wir viel eher entscheiden können", so der Coach.


Entsprechend vorbereitet und konzentriert geht er auch in die kommende Partie gegen Germania Ratingen. "Wir müssen im Großen und Ganzen besser Fußball spielen als zuletzt. Das ist auf den Plätzen nicht immer einfach, aber dann muss man sein Spiel eben anpassen."

Vor allem sei es wichtig, in jeder Partie die Zweikämpfe anzunehmen. Da könne Pawlak seinem Team aber keinen Vorwurf machen. "Die Jungs arbeiten wirklich gut und gehen auch in jedes Spiel mit der entsprechenden Einstellung", erklärt der Trainer.


Ratingen reist mit Selbstbewusstsein an den Niederrhein. Nur eine Niederlage gab es aus den letzten (jahresübergreifend) sieben Spielen. "Sie stehen sehr kompakt, überzeugen aber ebenfalls durch eine breite Offensive", ist sich Pawlak sicher. Bereits im Hinspiel machte die Germania die Räume gut zu, am Ende gewannen die Blau-Roten durch einen Treffer von Rankl mit 1:0.

INFO Am Sonntag, 19. März gastiert Germania Ratingen um 15 Uhr in der Grotenburg. Am Samstag, 25. März kommt es zum Duell mit Regionalliga-Absteiger SSVg Velbert (18 Uhr). Nur drei Tage später trifft der KFC in Essen, wohl im Stadion an der Hafenstraße, auf die SpVg Schonnebeck (19.30 Uhr)