| 11.47 Uhr

Versuchter Raub mit Schusswaffe auf Taxifahrer

Versuchter Raub mit Schusswaffe auf Taxifahrer
FOTO: pixabay.com
Krefeld. Ein Unbekannter versuchte in der vergangenen Nacht, unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Taxifahrer zu berauben. Er flüchtete ohne Beute.

Der 45-jährige Taxifahrer erhielt in der Nacht zu Samstag, 22. Dezember, einen Fahrauftrag zur Kölner Straße im Bereich Thomasstraße.

Nachdem er dort um 2:45 Uhr an einem Haus geklingelt hatte, lief ein bislang Unbekannter über die Straße, der sich zuvor offensichtlich dort hinter geparkten Autos versteckt und auf den Geschädigten gewartet hatte.

Der Mann bedrohte den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Als dieser laut um Hilfe rief, flüchtete der Räuber ohne Beute durch den Park am dortigen Freizeitzentrum.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

Er war etwa 20 Jahre alt, 165 cm groß, schlank, hatte ein auffällig knochiges und helles Gesicht. Er trug eine Maske oder einen hochgezogenen Pullover vor dem Gesicht, ein helles Kapuzenshirt mit aufgesetzter Kapuze und eine schwarze Sporthose. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Bewaffnet war der Täter mit einer schwarzen Schusswaffe. Es könnte sich um eine Gas- oder Schreckschusswaffe handeln.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de