| 14.22 Uhr

Polizeieinsatz ausgelöst
Mann springt auf Motorhaube eines fahrenden Autos

Krefeld. Gestern  löste ein 24-jähriger Mann aus Tönisvorst einen Polizeieinsatz aus, weil er auf die Motorhaube eines fahrenden Autos gesprungen war.

 

Gegen 14.50 Uhr war der Mann mit seinem Auto von der Hückelsmaystraße abgekommen und auf einem Feld zum Stehen gekommen.


Der Mann verließ sein Auto, rannte zurück auf die Straße und sprang auf die Motorhaube eines fahrenden VW Touran. Er trat mehrfach auf die Windschutzscheibe ein, bis diese zu Bruch ging.

Der Fahrer des VW Touran, ein 39-jähriger Mann aus Willich, versuchte den Mann durch mehrere Fahrmanöver auf der Plückertzstraße von seinem Auto "abzuwerfen".

Zwischenzeitlich war die Polizei informiert worden. Die Beamten verschafften sich einen Überblick und beruhigten die Situation. Die Gründe für das Handeln des 24-Jährigen dürften im persönlich gesundheitlichen Bereich liegen. Wir haben uns daher entschlossen, das Video hier nicht zu zeigen.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Touran wird vom polizeilichen Opferschutz betreut.