| 17.07 Uhr

Verkehrskontrolle
Mercedes mit einklappbarem Nummernschild gestoppt

Verkehrskontrolle: Mercedes mit einklappbarem Nummernschild gestoppt
Die Rückseite des sichergestellten Mercedes. Das vordere Kennzeichen lässt sich einklappen. FOTO: Polizei Krefeld
Krefeld. So etwas kennt man sonst nur aus Agentenfilmen: Die Polizei hat am Sonntagabend einen Mercedes auf der Glockenspitz gestoppt, dessen Kennzeichen sich einklappen lässt.

Es ist wohl der Traum jedes Punktesünders: Ein Nummernschild, das immer dann per Knopfdruck unkenntlich wird, wenn eine Radarkontrolle naht.

Gestern hat die Polizei einen getunten Mercedes-AMG mit genau so einer Vorrichtung gestoppt und sichergestellt.

Der 34-jährige Fahrer aus Oberhausen hatte während der Kontrolle noch versucht, die selbstgebaute Fernbedienung zu verstecken. Diese löste einen Mechanismus aus, der das vordere Kennzeichen einklappte.

Der Mann hatte gleich mehrere technische Veränderungen vorgenommen, die dazu führten, dass sein Auto nicht mehr verkehrssicher war. Die Fernbedienung hatte er in der Hosentasche.

Den Oberhausener erwartet nun ein Strafverfahren. Zudem wird das Straßenverkehrsamt informiert.