| 12.43 Uhr

Großübung
Krefelder Polizei probt Geiselbefreiung

Polizei übt Geiselbefreiung
Polizei übt Geiselbefreiung FOTO: Samla
Krefeld. Die Polizei Krefeld hat heute Vormittag rund um die Deußstraße die Befreiung einer Geisel und die Verhaftung eines Entführers geprobt.  Von Jan Popp-Sewing

Das Szenario: In einem blauen Mercedes Vito hat ein Mann eine Geisel genommen. Der Wagen parkte gut sichtbar an der Deußstraße.

Polizeieinheiten riegelten das Gebiet Deuß-/Vogelsangstraße nahe des Krefelder Stadtwaldes heute Früh für die Übung ab.

Streifenwagen blockierten die Straßen, Bewaffnete gingen in Stellung. Ziel der Übung war, Einsatztaktiken zu verinnerlichen und zu sehen, wo noch Verbesserungsbedarf beim Zusammenspiel der Beamten besteht. Die Polizie will schließlich optimal auf den Ernstfall vorbereitet sein.

Am Mittag war die Übung schließlich beendet, der "Geiselnehmer verhaftet" - und die Sperrungen wurden aufgehoben.

Geiselnahmen in Krefeld sind selten, im vergangenen Jahr hielt ein Mann eine Frau an der Haltestelle hinter dem Hansazentrum in seiner Gewalt. Die Polizei beendete die Geiselnahme gewaltsam. Der Täter erhielt einen Schuss ins Bein, dem Opfer wurde dabei die Nase gebrochen.