| 15.13 Uhr

Für mehr Sicherheit
"City-Service Krefeld" zeigt Präsenz in der Innenstadt

Für mehr Sicherheit: "City-Service Krefeld" zeigt Präsenz in der Innenstadt
FOTO: Archivfoto: Zellen
Krefeld. Eine neue "City-Service Krefeld" des Kommunalen Ordnungsdienstes ist ab sofort in der Innenstadt unterwegs. Deutlich erkennbar sind die städtischen Mitarbeiter an ihren blauen Westen und der entsprechenden Beschriftung. Zu zweit, im Fachjargon Doppelstreife genannt, werden sie insbesondere als Ansprechpartner für den Einzelhandel und Besucher der City zur Verfügung stehen.

 

"Die Kollegen sollen auch Hinweise und Anregungen von Bürgern und Geschäftsleuten aufnehmen und weitergeben, um Probleme schneller angehen und möglichen Fehlentwicklungen rechtzeitig entgegentreten zu können", macht Oberbürgermeister Frank Meyer deutlich, der sich zum Auftakt des neuen Services der Verwaltung mit einem Team  des City-Service in der Innenstadt getroffen hat. Aber nicht nur im Stadtzentrum, auch in den Stadtteil-Zentren werden die Mitarbeiter unterwegs sein. 
 
Oberbürgermeister Frank Meyer hatte sich persönlich für eine personelle Aufstockung des Kommunalen Ordnungsdienstes KOD der Stadt eingesetzt, um eine stärkere Präsenz sicher zu stellen. So ist auf dem Theaterplatz auch eine "Mobile Wache" an dem Treffpunkt der Alkohol- und Drogenszene eingerichtet worden.

Täglich sind dort Mitarbeiter des KOD vor Ort – und zwar von 7.30 Uhr morgens bis 24 Uhr von April bis September, jetzt in der dunklen Jahreszeit von Oktober bis März von 8 bis 20 Uhr. Der Krefelder Oberbürgermeister hat mit dem Konzept "Handeln und Helfen" im Sommer einen ganzen Katalog an Maßnahmen vorgestellt, mit dem die Stadtverwaltung Sauberkeit und Sicherheit im Krefelder Zentrum verbessern will, gleichzeitig aber auch Betroffenen aus der Alkohol- und Drogenszene Hilfsangebote machen möchte. 

Die personelle Aufstockung des Kommunalen Ordnungsdienstes und Ergänzung durch zwei neue Dienstfahrzeuge wirkt sich aus Sicht der Stadtverwaltung bereits positiv auf das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürger aus.

Auf gute Resonanz stoßen auch die neuen "Dialogtage" des KOD, zu denen der Ordnungsdienst und Verantwortliche der Verwaltung alle Interessierten einladen, um unmittelbar und außerhalb des regulären Streifendienstes Gespräche zu führen.

Die nächsten Dialogtage sind Donnerstag, 22. November, von 10 Uhr bis 12 Uhr auf dem Traarer Wochenmarkt (Moerser Landstraße/An der Elfrather Mühle) sowie Freitag, 7. Dezember, von 11 Uhr bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt an der HerrmannSchumacher-Straße in Forstwald. 
 
Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Krefeld ist telefonisch erreichbar über die Rufnummer 02151 862225 oder per Mail über KOD@krefeld.de.