| 16.44 Uhr

Ach, übrigens...
Schnappt die Tierquäler!

Ach, übrigens...: Schnappt die Tierquäler!
FOTO: Symbolfoto pixabay
Es ist abscheulich, verachtenswert, einfach nur krank, was ein oder mehrere Täter am vergangenen Wochenende einem harmlosen, kleinen Igel angetan haben. Von Jörg Zellen

 

Eine Hundebesitzerin fand die Überreste des niedlichen Stacheltiers auf einer Wiese zwischen dem Nauenweg und der Alten Gladbacher Straße. Der Igel wurde, womöglich noch lebendig, angezündet. Wer bitte kommt auf so eine perfide Idee? Einfach ekelhaft!

Bei unseren Nachbarn in Willich wurden 2013 mindestens 15 Igel durch Anzünden getötet. 2017 starben weitere vier Tiere diesen qualvollen Tod. Der oder die Täter wurden bis heute nicht überführt. 

Ach, übrigens: Die Polizei ermittelt in diesen Fällen nicht wegen Sachbeschädigung. Strafrechtlich handele es sich um Verstöße nach Paragraf 17 des Tierschutzgesetz. Es drohen also bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe. Man möchte den Ermitteln zurufen: Schnappt Sie Euch!