Online-Portal für junge Eltern: Wo finde ich was für mein Kind?

Online-Portal für junge Eltern : Wo finde ich was für mein Kind?

Erstmals hat der Kreis Viersen einen Online-Familienwegweiser aufgelegt. A.U.F. - so der Titel - steht für "Angebote und Unterstützung für Familien".

Der Familienwegweiser listet Angebote und Unterstützung für Familien im Bereich der "Frühen Hilfen" auf. Die Adresse des Online-Portals lautet www.familienwegweiser-kreisviersen.de Verantwortlich ist das Amt für Schulen, Jugend und Familie Kreis Viersen.

"Frühe Hilfen" setzen ein ab Beginn der Schwangerschaft und während der ersten Lebensjahre. Zu den "Frühen Hilfen" zählen zum Beispiel Krabbelgruppen, Müttertreff, Beratung zur Frühförderung, Elternkurse sowie Eltern-Kind-Turngruppen, Babyschwimmen und Babyentwicklungskurse. Aber auch Fragen nach dem nächsten Spielplatz, einer Hebamme, einer Beratungsstelle oder nach Schulen werden aufgelistet und beantwortet.

Das Portal richtet sich an Eltern, die sich informieren und austauschen wollen. Wie kann ich mein Kind bei seiner Entwicklung unterstützen? Wo finde ich einen naheliegenden Schwimmkurs? Wo finde ich den nächsten Kinderarzt? Was ist in der Schwangerschaft zu beachten? Derartige Fragen beschäftigen werdende und junge Eltern. "Der Familienwegweiser soll hier weiterhelfen und die Familien unterstützen, schnell ein passendes Angebot in ihrer Nähe zu finden", sagt Ingo Schabrich, Dezernent für Jugend und Bildung, Gesundheit und Soziales beim Kreis Viersen.

Die Website ist so aufgebaut, dass Schlagwörter abgerufen werden können (z.B. "Babyschwimmen"). Aber auch auf eine detaillierte Abfrage gibt es Antwort, z.B. nach Austausch und Kontakt oder Begleitung und Betreuung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Angebote entsprechend der Altersgruppe oder des Einzugsgebietes zu differenzieren.

Die Plattform ist offen für Vereine und Verbände, Beratungsstellen und solche Institutionen, die unterstützende Angebote und Leistungen für ein gelingendes Familienleben kostenfrei dort einstellen und verwalten wollen. Das Kreisjugendamt koordiniert dies und prüft jeden Eintrag, bevor er freigeschaltet wird. Grundsätzlich gilt: Je breiter das Angebot, desto interessanter ist es, desto mehr Nutzer wird es geben.

"Nicht nur Familien haben die Möglichkeit, im Familienwegweiser Anregungen zu finden, sondern auch Mitarbeiter und Fachkräfte aus verschiedenen Arbeitsfeldern", sagt Andre Reitzer, Netzwerkkoordinator beim Kreisjugendamt. Durch die Möglichkeit für Anbieter, Angebote selbst bearbeiten und aktualisieren zu können, sind Informationen im Wegweiser stets aktuell und auf dem neusten Stand gehalten. Andre Reitzer ist ansprechbar im Kreishaus Viersen, Rathausmarkt 3, Tel. 02162/391868, E-Mail familienwegweiser@kreis-viersen.de.

Die Initiative wird gefördert vom Bundesfamilienministerium sowie von der Bundesinitiative Frühe Hilfen.

Stichwort "Frühe Hilfen":
Frühe Hilfen haben das Ziel, Entwicklungsmöglichkeiten von Familien und Kindern in der Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern. Sie zielen auf eine flächendeckende Versorgung von Familien mit bedarfsgerechten Unterstützungsangeboten ab und streben die Verbesserung der Versorgung an. Zu den Angeboten Früher Hilfen zählen u.a. Informations- und Beratungsangebote, alltagspraktische Hilfen, die Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von Müttern und Vätern sowie Angebote zum Kennenlernen anderer Familien.

Mehr von Mein Krefeld