1. Sport

KC Brüren beendet nach der Saison seine Karriere

Karriereende nach der Saison : „KC“ Brüren beendet seine Profi-Karriere

Zum Ende der Saison 2023/2024 wird Publikumsliebling Kevin Christopher „KC“ Brüren seine Karriere beenden.

2018 kam der Halbrechte vom TSV Bayer Dormagen an den Niederrhein und bleibt den Eagles-Fans besonders in Verbindung mit dem Zweitliga-Aufstieg in Rostock 2019 in Erinnerung, welchen er durch seinen 22:24-Treffer zeitgleich mit der Schlusssirene erst möglich machte.

Im gleichen Jahr war der Aufstiegsheld verdient als „Sportler des Jahres“ nominiert und auch sonst zeichnete sich der Linkshänder während seiner Zeit bei den Eagles besonders dadurch aus, Verantwortung zu übernehmen und sich stets in den Dienst der Mannschaft zu stellen.

KC war in nahezu jeder seiner Spielzeiten in gelb-schwarz im oberen Drittel der Top-Torschützenliste der Liga zu finden. So erzielte der wurfgewaltige Linkshänder allein in der vergangenen Saison, in der er aufgrund einer Verletzung nur 18 Spiele bestreiten konnte, starke 107 Treffer.

Abgesehen davon aber ist Kevin Christopher Brüren mit sechs Jahren Clubzugehörigkeit einer der verdientesten Akteure im Eagles-Trikot.
Sein Abgang ist sportlich und menschlich ein herber Verlust für die HSG Krefeld Niederrhein.

„KC ist der letzte Spieler, mit dem ich in meiner aktiven Zeit noch zusammengespielt habe und uns verbindet sehr viel.
Er hat für die HSG immer alles gegeben und wir respektieren seinen Wunsch, in der Zukunft kürzer zu treten.
Ich verbinde mit ihm sehr viele Erfolgsmomente, aber vor allem hat er uns auch in schwierigen Zeiten immer die Treue gehalten und ist voran gegangen.
Er ist allen als Mensch sehr wichtig und wird immer ein gern gesehener Gast am Glockenspitz sein!“, sagt Stefan Meler über den Abgang des Leistungsträgers.

Auch HSG-Geschäftsführer André Schicks findet ausschließlich positive Worte:
„Wir danken KC für seine stets guten Leistungen und seinen Einsatz für die HSG Krefeld Niederrhein. Es ist schade, dass die Liga bereits so früh einen solch guten Spieler verliert.
Natürlich kämpfen wir noch bis zum Ende der Saison gemeinschaftlich für den größtmöglichen Erfolg der Mannschaft, und vielleicht steht am Ende seiner Karriere auf diesem Niveau ja auch eine große Saisonabschlussfeier an.“

  • Mit dezimiertem Kader : Eagles verlieren auswärts in Saarlouis
  • Am kommenden Samstag : Eagles starten in die Rückrunde
  • Wegen des deutschen EM-Spiels : Am Samstag: HSG zieht Spielbeginn vor


Für den 30-jährigen ist es nun an der Zeit, die Weichen noch einmal neu zu stellen:
„Ich bedanke mich bei der HSG Krefeld Niederrhein für die letzten sechs Jahre.
Wir hatten viele Höhen und Tiefen zusammen, aber ich werde immer positiv auf die Zeit in Krefeld zurückblicken. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich im Leben noch einmal zu verändern und daher habe ich entschieden, meinen Vertrag nach der Saison enden zu lassen.
Ich bedanke mich bei allen Personen, die mich in dieser Zeit begleitet haben.
Das Tor in der Relegation zum Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga wird für mich immer unvergessen bleiben!“

Die HSG Krefeld Niederrhein bedankt sich schon jetzt bei KC Brüren für seinen unermüdlichen Einsatz, wünscht ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute und freut sich, ihn nach der Saison hoffentlich regelmäßig außerhalb der Platte in der Glockenspitzhalle begrüßen zu dürfen.