1. Sport

Kantersieg für die HSG Krefeld Niederrhein

Mit großer Bildergalerie : Derby-Kantersieg für die Eagles

Am Samstagabend gastierte das Team von Filip Lazarov zum Derby in der Glockenspitzhalle.

Die knapp 1.500 Zuschauer sahen an diesem Abend eine bärenstarke Abwehrleistung auf Krefelder Seite, welche durch den gut aufgelegten Martin Juzbasic, der im Tor für den nötigen Rückhalt sorgte, gekrönt wurde.
Die Gäste aus Ratingen hatten sichtlich Probleme ins Spiel zu finden und die gegnerische Abwehr zu überwinden, was die Eagles direkt ausnutzten.
Durch schnelle, einfache Tore gelang es der HSG schon frühzeitig, sich abzusetzen und Tor um Tor davonzuziehen. Bereits in der 15. Minute führten die Gastgeber mit 8:3.

Die hervorragend stehende Abwehr auf Krefelder Seite gepaart mit wichtigen Paraden Juzbasics‘ ermöglichte den Eagles zur Halbzeit einen Zwölf-Tore-Vorsprung (18:6).

Aus der Kabine zurück traten die Ratinger mutig auf, wollten nicht kampflos aufgeben.
Doch das Team von Trainer Schmetz hatte Blut geleckt und zog sein Spiel konsequent durch, die durch krankheitsbedingte Ausfälle geprägte Trainingswoche ließen sich die Gelb-Schwarzen nicht anmerken.
In der Folge zeigte die Ergebnistafel noch in der 40. Minute ein einstelliges 22:9 für die Ratinger an, die sich nach 15 weiteren Minuten mit dem Schlusspfiff 35:15 gegen die HSG Krefeld Niederrhein geschlagen geben mussten.
Somit kann die HSG ihre beeindruckende Heimsiegserie weiter ausbauen.

„Nach einer so schweren Trainingswoche mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen sind wir mehr als zufrieden mit diesem überragenden Spiel.
Ein so deutliches Ergebnis haben wir dementsprechend nicht erwartet, aber wir haben unsere Aufgaben gut erledigt und konnten und auch in der zweiten Halbzeit das Tempo noch halten, was nicht immer einfach ist, wenn man schon so deutlich führt.
Das haben wir heute sehr gut umgesetzt und auch dafür, dass wir nur sechs Gegentore in der ersten Halbzeit bekommen haben, kann man der Mannschaft heute ein ganz großes Kompliment machen!“, sagt Trainer Mark Schmetz nach dem verdienten Derbysieg gegen Ratingen.


Statistik HSG Krefeld Niederrhein:

Juzbasic (1), Bartmann, Krass, Klasmann, Schneider, Noll (3), Hahn, Roscheck (3), Sousa (3), Schulz (9/5), Hüller (4), Kaysen (3), Jagieniak (3), Persson (5), Mircic

Weiter geht’s am kommenden Samstag, 2. März, mit gleich noch einem Heimspiel. Um 19 Uhr empfangen die Eagles die HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II in der Glockenspitzhalle.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kantersieg für die HSG Krefeld