1. Moers Niederrhein

Weihnachtsmarkt im Dorf Neukirchen wird größer

Neukirchen-Vluyn : Weihnachtsmarkt im Dorf wird größer

Der Weihnachtsmarkt im Dorf Neukirchen geht am Samstag, 2. Dezember, von 11 bis 20 Uhr in die zweite Runde. Wegen des großen Zuspruches wird er sich deutlich vergrößern.

Nach der guten Resonanz auf die Premiere im Vorjahr war allen Beteiligten klar: Das machen wir wieder! Und zwar deutlich größer, denn anstatt 29 Aussteller werden es in diesem Jahr 45 werden. Diese kommen vorzugsweise aus Neukirchen-Vluyn und bieten fast ausschließlich selbstgemachte Dinge an – sowohl Leckeres wie Kuchen, Eintopf, Liköre, Plätzchen, Punsch oder Waffeln, als auch Handwerk, Bastelarbeiten und Genähtes. „Das Motto bleibt also ‚aus dem Dorf – für das Dorf‘“, erklärt Sandra Kiss vom Stadtmarketing. Zu den Ständen des Heimat- und Verkehrsvereins, der Landfrauen und der Feuerwehr gesellen sich Kindergärten, Schulen und Fördervereine. Das Angebot erweitert sich dieses Mal um Lederhandwerk, Keramik, einen Bienenzüchter und einen Stand der Stadtbücherei. „Wir legen großen Wert auf Abwechslung“, sagt Tanja Mölders vom Heimat- und Verkehrsverein, der zum Arbeitskreis gehört, der den Weihnachtsmarkt ausrichtet. Es solle halt nicht an jedem zweiten Stand Punsch angeboten werden. Waffeln dürfen es hingegen ein paar mehr sein, das hat das letzte Jahr gezeigt: „Da hatten die beiden Waffelstände nach einer Stunde keinen Teig mehr.“

Einen ganz besonderen Stand wird es auf Höhe des Fahrradgeschäftes Tendick geben. Dort können Dinge gespendet und diese Dinge gegen eine Spende erworben werden. Wer den Stand mit bestücken möchte, kann seine Spende am Vortag, 1. Dezember, 16 Uhr, am Gemeindehaus auf der Bruchstraße abgeben, aber auch am Veranstaltungstag selbst darf das Angebot am Spendenstand gerne aufgestockt werden.

Mehr Stände brauchen auch mehr Platz, daher wird der Weihnachtsmarkt nicht mehr nur rund um die Dorfkirche stattfinden, sondern auf der Hochstraße bis zum Missionshof erweitert. In die andere Richtung bildet das Geschäft „Alpe e Mare“ den Abschluss des Veranstaltungsgeländes. Dort wird auf einem Stück des angrenzenden Parkplatzes ein weihnachtliches Catering geboten.

In der Dorfkirche selbst wird es wieder ein Kulturprogramm geben. Und das startet in diesem Jahr schon am Vorabend, 1. Dezember, um 18 Uhr, mit einem Konzert von Querbeat. Das ca. einstündige Programm umfasst weihnachtliche und populäre Lieder sowie Gospelsongs zum Zuhören und Mitsingen. Organisiert und durchgeführt wird das Ganze vom Lions-Club Neukirchen-Vluyn, der für Getränke, natürlich auch heißen Glühwein, sorgen wird. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende in Höhe von zwei Euro für Kinderprojekte in Neukirchen-Vluyn wird gebeten.

  • Sina Corsèl, Ulrich Greb und Matthias
    Schlosstheater Moers zeigt „Diener zweier Herren“ : Komik-Sport voll verspiegelt
  • Am Mittwoch fand am Julius-Stursberg-Gymnasium eine
    Neukirchen-Vluyn : #WESAYNO - Aktion gegen Rassismus und Intoleranz am JSG
  • Stellten die dritte Ostereier-Tombola des Lions
    Oster-Aktion der Lions : 4.000 Tombola-Eier für den guten Zweck

Am Samstag geht’s dann um 11 Uhr mit „weihnachtlichen Mitmachgeschichten“ für Kinder von 0 bis 5 Jahren los. Um 12 Uhr präsentiert das Familienzentrum Lindenstraße weihnachtliche Geschichten für Groß und Klein. Adventslieder zum Mitsingen gibt’s um 13 Uhr, Musik des CVJM-Posaunenchores um 14 Uhr. Heide Schmitt und Peter Pechmann übernehmen dann um 15 Uhr und bieten Führungen durch die Dorfkirche an. Im Anschluss, um 16 Uhr, bieten die STABs eine bunte Liedermischung. Der Chor gestaltet abschließend auch den Ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Frank Rusch, der um 17 Uhr beginnt.

Selbstverständlich wird auch der Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt vorbeischauen. Schon die Anreise dürfte die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, denn der gute Mann soll mit einer Fahrradrikscha zur Dorfkirche gebracht werden. Dort wird er dann von 15 bis 16 Uhr für kleine Besucher die ein oder andere Überraschung parat haben.

Der Markt ist eine Kooperation von Heimat- und Verkehrsverein Neukirchen, den Landfrauen, der evangelischen Kirchengemeinde, Freiwilliger Feuerwehr und Stadt. Die Überschüsse aus der Veranstaltungsorganisation werden für einen guten Zweck gespendet. Die Landfrauen werden zusätzlich noch das spenden, was sie das ganze Jahr über mit diversen Aktionen eingenommen haben .