1. Moers Niederrhein

Bethanien: 1.582 Geburten – neuer Rekord in 2023​

Krankenhaus Bethanien Moers : 1.582 Geburten – neuer Rekord in 2023

Trotz gesunkener Gesamtgeburtenrate in Deutschland stieg die Anzahl der Geburten in der Geburtsklinik Bethanien.

Die Geburten von Baby Felix, Baby Tayba und Baby Lia Indra sind ganz besonders für das Krankenhaus Bethanien Moers und insbesondere für das Team der Geburtshilfe: Felix Rogge wurde am 31.12.2023 um 23.04 Uhr als letztes Baby im Jahr 2023, Tayba Alsoliman am 01.01.2024 um Punkt 0.05 Uhr als erstes Neujahrsbaby im Krankenhaus Bethanien Moers geboren, gefolgt von Baby Lia Indra Pohl, die am Neujahrstag um 07.07 Uhr das Licht der Welt erblickte. Tayba war dabei eines der ersten Babys, die 2024 zur Welt kamen, was den Chefarzt der Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe & Senologie Dr. Peter Tönnies sehr freut. „Ich bin stolz auf das Team der Geburtshilfe und die großartige Arbeit, die hier Tag für Tag geleistet wird.“

Das Team der Geburtshilfe Bethanien betreute 2023 insgesamt 1.582 Geburten und knackte damit die Anzahl aus 2022 mit weiteren zehn Geburten. „Wir freuen uns, dass sich auch 2023 so viele Eltern dazu entschieden haben, ihr Kind im Krankenhaus Bethanien zur Welt zu bringen. Trotz einer sinkenden Gesamtgeburtenrate in Deutschland von ungefähr von fünf bis zehn Prozent können wir uns über diesen neuen Rekord freuen. Das spricht für uns und unsere Arbeit“, betont Dr. Peter Tönnies. „Zusammen mit der Klinik für Kinder- & Jugendmedizin ist die Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe & Senologie Perinatalzentrum Level 1 und damit personell und strukturell sehr gut sowohl für physiologische wie auch für Früh- und Risikogeburten aufgestellt. So können wir gemeinsam vielen Kindern einen guten Start ins Leben mit ausgezeichneter medizinischer Betreuung ermöglichen“, ergänzt der Mediziner.

Die glücklichen Eltern der drei Neugeborenen freuten sich über die reibungslosen Verläufe der Geburten und fühlten sich im Bethanien rundum gut aufgehoben. So betont Melanie Rogge, die sich gemeinsam mit ihrem Mann Christian erneut für eine Geburt im Krankenhaus Bethanien entschied: „Mit der Geburt unseres ersten Kindes waren wir hier schon sehr zufrieden. Deshalb haben wir uns jetzt wieder für das Bethanien entschieden. Auch im Rahmen von Felix‘ Geburt haben wir uns sehr wohl und gut begleitet gefühlt. Es lief alles bestens und wir wurden sehr gut aufgenommen.“