1. Kempen Tönisvorst

Unfallflucht: 24-Jährige hat den Unfall nicht verursacht​

Ermittlungen nach Unfallflucht an Tankstelle : 24-Jährige hat den Unfall nicht verursacht

Es gibt neue Erkenntnisse zu einem Unfall in der vergangenen Woche, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde: Die ursprünglich beschuldigte 24-Jährige erhielt ihren beschlagnahmten Führerschein zurück. Stattdessen wird jetzt gegen einen 87-jährigen Kempener ermittelt.

Bei einem Unfall an einer Tankstelle an der St. Töniser Straße in Kempen war am Donnerstag, 16. November, eine 15-jährige Radfahrerin aus Kempen verletzt worden.

Ein Auto, das vom Tankstellengelände aus nach rechts in Richtung Außenring abgebogen war, hatte sie angefahren. Wir berichteten darüber in unserer Meldung 1098. Im Zuge der Ermittlungen hat sich jetzt herausgestellt, dass die ursprünglich beschuldigte 24-Jährige aus Kempen nicht die Unfallverursacherin ist. Die junge Frau erhielt ihren beschlagnahmten Führerschein zurück. Stattdessen wird jetzt gegen einen 87-jährigen Kempener ermittelt, der im dringenden Verdacht steht, diese Unfallflucht begangen zu haben.