1. Die Stadt

SPD/Grüne, Linke und "Partei" beschließen: Krefeld sperrt den Westwall dauerhaft

SPD/Grüne, Linke und "Partei" beschließen : Krefeld sperrt den Westwall dauerhaft

Die Sperrung der Westwall-Fahrbahn Richtung Südwall für den Autoverkehr wird festgeschrieben. Die Fahrbahn wird Teil des neu gestalteten Museumsvorplatzes, des Joseph-Beuys-Platzes. Das hat eine Mehrheit aus SPD, Grünen, Linke und "Die Partei" im Bauausschuss beschlossen.

CDU und FDP stimmten dagegen. Die Abstimmung endete 10:6. Die Linke hatte in der Bezirksvertretung Mitte noch für die Öffnung votiert.

Der Beschluss sieht vor, dass das Thema nach zwei Jahren erneut auf den Prüfstand kommt. Auf der gegenüberliegenden Fahrspur Richtung St.-Anton-Straße soll am Museum Tempo 7 ("Spielstraße") eingeführt werden. Darüber wird aber in den Mehrheitsfraktionen noch diskutiert.

Anwohner quittierten das Ergebnis mit Unmut. Sie hatten für eine Öffnung rund 1500 Unterschriften gesammelt. Auch IHK und Einzelhandelsverband hatten sich gegen die Fortführung der Schließung ausgesprochen.

"Wir haben die Chance auf eine große, schöne, neue Ecke", unterstrich Planungsdezernent Martin Linne. Kulturdezernent Gregor Micus unterstützte ihn. Linne hob hervor, dass der Denkmalschutz keinerlei Bedenken erhebe, für Autofahrer bedeute die Sperrung lediglich einen 100 Meter langen Umweg - "Es sind 300 Meter!", erklang es postwendend aus dem Publikum.

Dr. Stefan Galke (CDU) hatte argumentiert, dass es auch Platze gebe, die - verkehrsberuhigt -von Autos mitgenutzt werden - wie den Platz vor der Fabrik Heeder. Der Platz-Umbau soll nun im Frühjahr beginnen.