1. Die Stadt

Diese Regeln gelten beim „Click & Meet“: Krefeld: Geschäfte dürfen ab Freitag wieder öffnen

Diese Regeln gelten beim „Click & Meet“ : Krefeld: Geschäfte dürfen ab Freitag wieder öffnen

Die Stadt Krefeld hat vom NW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) am Mittwoch die offizielle Bestätigung erhalten, dass ab Freitag, 21. Mai, die Geschäfte in Krefeld wieder im Modus „Click & Meet“ öffnen dürfen.

Konkret bedeutet dies, dass die Geschäfte Kunden mit negativem Testergebnis und unter der Voraussetzung vorheriger Anmeldung – bei begrenzter Personenanzahl von einer Person je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche– empfangen dürfen. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske des Standards FFP2 oder vergleichbarer Maske. Der Kunde muss ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor Inanspruchnahme der Leistung vorlegen. Es muss ein anerkannter Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sein. Geimpfte und genesene Personen sind dabei getesteten Personen gleichgestellt. Der Betreiber des Geschäftes ist verpflichtet, die Kontaktdaten der Kunden aufzunehmen: Name, Vorname sowie eine gesicherte Kontaktinformation wie Telefonnummer, Mailadresse oder Anschrift sowie der Zeitraum des Aufenthaltes sind zu hinterlegen. Der Verkauf von Waren, die über das übliche Sortiment des jeweiligen Geschäftes hinausgehen, ist untersagt.

Stadt Krefeld

Presse und Kommunikation

Fon 02151 861402

Fax 861410

Mail: nachrichten@krefeld.de

Entscheidend für die Frage weitergehender Öffnungen – auch in weiteren Bereichen, die von Corona-Einschränkungen betroffen sind – sind die Regelungen im Infektionsschutzgesetz. Demnach muss Krefeld an fünf aufeinander folgenden Werktagen einen Wert von 100 bei der Sieben-Tage-Inzidenz unterschreiten. Dann greifen nicht mehr die Einschränkungen der Bundesnotbremse. Das Land hat für diesen Fall in den Landesverordnungen, konkret in der Coronaschutzverordnung, entsprechende Regelungen für die jeweilige Kommune getroffen. Erst wenn das Land die Unterschreitung des Schwellenwertes von 100 in einer Allgemeinverfügung für die jeweilige Kommune festgestellt hat, können weitere Lockerungen vor Ort umgesetzt werden. Aktuell liegt der Inzidenzwert in Krefeld mit dem Mittwoch erstmals seit Wochen wieder unter 100, bei 98,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Aufgrund der immer noch sehr hohen Zahl von täglichen Neuinfektionen besteht in Krefeld weiterhin Grund zur Vorsicht.◄

Hier geht es zur Bilderstrecke: Einkaufen mit Termin in Krefeld