Klöntüren sind Kult

Friesische Klönschnack-Türen wieder im Trend

Die Friesen und Norddeutschen sind die Weltmeister im "Klönen" - was ungefähr so viel bedeutet wie "sich gemütlich unterhalten". Typisch für das traditionelle Friesenhaus war die zweigeteilte Klöntür, die nach Belieben vollständig oder nur zur oberen Hälfte geöffnet werden konnte. So konnten Kinder und Haustiere nicht rauslaufen, die Luft konnte zirkulieren und man sich bequem zum zwanglosen Plausch (plattdeutsch: "Klönschnack") mit dem Nachbarn aus dem geöffneten Oberteil der Tür hinauslehnen und abstützen. So kam die Klöntür dann auch zu ihrem Namen. mehr

Energetisch immer auf dem neuesten Stand

Künftige Bauherren aufgepasst: Die energetischen Anforderungen an neue Gebäude wurden mit Beginn des Jahres noch einmal verschärft. Als Verbraucher stellt man sich damit berechtigterweise die Frage: Wird das Bauen dadurch teurer? Nicht, wenn man auf eine hochwertige, energetische Lösung setzt, die die EnEV 2016 von vornherein erfüllt – wie Kalksandstein (KS). Der natürliche Baustoff kann dank seiner hohen Rohdichte besonders gut Wärme speichern. Von der Agenturmehr