| 15.50 Uhr

Kufencrack als Tennis-Unternehmer

Kufencrack als Tennis-Unternehmer
James Bettauer (rechts) und seine Verlobte Kerstin demonstrieren ihre Idee des Backpack-Tennis an zahlreichen Orten - so wie hier am Strand während des Urlaubs. FOTO: privat
Krefeld. Pinguine-Verteidiger James Bettauer und seine Verlobte Kerstin präsentierten dem Extra Tipp exklusiv ihr Backpack-Tennis-Geschäftsmodell. 
 

Wenn James Bettauer nicht auf dem Eis steht, dann tauscht er gerne und häufig den Eishockey- gegen den Tennisschläger ein. "Die Leidenschaft liegt bei uns in der Familie", sagt der 27-jährige Verteidiger, der mit seiner Verlobten Kerstin eine interessante Geschäftsidee entwickelte - das so genannte Backpack Tennis.

"Backpack Tennis ist ein tragbares Tennisspiel, das man auf jeder Oberfläche, also auf Gras, Beton oder Sand spielen kann. Man braucht weniger als zwei Minuten um es aufzustellen. Das Spiel ist eine Mischung aus Tennis und Badminton", erläutert der neue Verteidiger der Pinguine im Gespräch mit dem Extra Tipp. 

Die Idee kam James Bettauer bereits auf der High School. "Wir haben immer alle Utensilien einzeln mit uns rumgetragen. Dann kam mir die Idee, dass es praktischer ist, wenn man komplette Sets kauft, um schnell und einfach überall Tennis zu spielen."

Freunde und Familie waren schnell begeistert. Und auch erste Kaufinteressenten fanden sich. So setzte Bettauer seine Idee um und baute ein kleines Geschäftsmodell auf. "Im Moment sind es nur meine Verlobte und ich, die die Firma leiten. Wir teilen uns die anfallenden Aufgaben. Meine Hauptaufgabe ist es, die Marke Backpack Tennis bekannter zu machen."

Weitere Infos unter www.backpacktennis.com