KuFa und „K.N.A.S.T.“: Gemeinsamer Angriff auf die Lachmuskeln

KuFa und „K.N.A.S.T.“ : Gemeinsamer Angriff auf die Lachmuskeln

Bevor es im Dezember besinnlich wird, starten die Kulturfabrik und K.N.A.S.T. einen Angriff auf die Lachmuskeln: Stand-Up-Comedian Thomas Schmidt ist am 22. November ab 20.30 Uhr zu Gast im Einrichtungshaus auf der Kleinewefersstraße und präsentiert sein aktuelles Programm „Alles kann, nichts muss“.

Dabei ist Thomas Schmidt das personifizierte Trockendock der Deutschen Comedy: Cool, souverän und dabei wohltuend bodenständig. Denn im Grunde führt Thomas ein nahezu normales Leben. So wie wir alle. Trotzdem kommt er damit irgendwie nicht klar. So wie wir alle. Und deshalb entführt er uns in die Tücken und Skurrilitäten seines, unseres Alltags. Authentisch und immer mit dem Gespür für den besonderen Blickwinkel überrascht er seine Zuschauer. Da mutiert der Tankstellenbesuch schon mal zu einer ernsthaften Sinnkrise.

Karten für 5 Euro sind ab an den Kassen des K.N.A.S.T.-Einrichtungshauses auf der Kleinewefersstraße 46 sowie im KuFa-Büro auf der Dießemer Straße 13 erhältlich. Die Karten sind gleichzeitig ein Warengutschein in Höhe von 5 Euro. Dieser ist gültig beim Kauf auf 20 Euro für Neuaufträge bis zum 31. Dezember und ist nicht verknüpfbar mit anderen Aktionen.

Machen gemeinsame Sache für einen unterhaltsamen Comedy-Abend: Michael Herrmann (Verkaufsleiter K.N.A.S.T.) und Katharina Schneider-Bodien (Marketing Kulturfabrik Krefeld).Foto: Rottmann

Mehr von Mein Krefeld