1:1 in Chemnitz: KFC kassiert Ausgleich in Unterzahl

1:1 in Chemnitz : KFC kassiert Ausgleich in Unterzahl

Mit einem 1:1 trennten sich heute Nachmittag der Chemnitzer FC und der KFC Uerdingen voneinander. Die 3444 Zuschauer im Stadion „An der Gellertstraße“, darunter rund 50 Gästefans, sahen ein insgesamt schwaches Drittligaspiel mit wenigen Torszenen, das 15 Minuten später angepfiffen werden musste.

Auslöser war ein Defekt in der Beschallungstechnik, eine mobile Tonanlage musste kurzfristig hergeschafft werden.

Erst als Kevin Großkreutz in der 76. Minute mit Gelb-Rot vom Platz flog, kam Feuer in die Partie. Dennoch war es der KFC, der mit einem Foulelfmeter (83.) in Führung ging (der einzige echte und gefährliche Torschuss des KFC). Tom Boere war der Torschütze. Doch nur drei Minuten später glich Chemnitz durch Garcia aus.

Hier sind alle Fotos des Spiels.

Für Uerdingen geht es am kommenden Samstag (14 Uhr) gegen Hansa Rostock weiter.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schwaches Spiel - KFC sichert sich Punkt in Chemnitz

Mehr von Mein Krefeld