1. Sport

Am Samstag nächstes Heimspiel in der Aufstiegsrunde: HSG: Eagles erwarten den TuS Ferndorf

Am Samstag nächstes Heimspiel in der Aufstiegsrunde : HSG: Eagles erwarten den TuS Ferndorf

TAm kommenden Samstag um 19 Uhr kommt der TuS Ferndorf zum zweiten Heimspiel in die Glockenspitzhalle!Die Gäste aus dem Kreuztal haben lange in der zweiten Liga gespielt und sind erst in der letzten Saison abgestiegen.

Doch das will nichts heißen: im Vorbereitungsspiel gegen den TuS musste die HSG zuhause eine klare 27:33 Niederlage einstecken. Zwar ließ sich diese auf viele verletzungsbedingte Ausfälle und einige Neuzugänge zurückführen, nichtsdestotrotz lässt sich nicht bestreiten, dass die Gäste mit einer bärenstarken Truppe anreisen werden.

Den Auftakt der Aufstiegsrunde haben sich jedoch auch die Ferndorfer sicher anders vorgestellt, denn der lief mit drei Niederlagen (darunter Pleiten gegen die klaren Aufstiegsaspiranten EHV Aue und TuS Vinnhorst) alles andere als glücklich.

Doch auch das Team von Trainer Mark Schmetz weiß: der TuS Ferndorf ist nicht zu unterschätzen und nach wie vor ein ernsthafter Kandidat um den Aufstieg, was der deutliche 37:23 Heimsieg gegen die HC Eintracht Hildesheim am Montagabend noch einmal unterstreicht.

In der Staffel Süd-West belegte der TuS Ferndorf mit 43:9 Punkten den zweiten Tabellenplatz und unterschied sich nur durch die Tordifferenz vom Erstplatzierten HSG Hanau, welcher die Hauptrunde ebenfalls mit 43:9 Punkten beendete.
Mit Maximilian Bergold stellte Ferndorf außerdem einen der top Torschützen der Staffel, dieser erzielte in 26 Spielen 187 Tore (76 Feldtore, 111 Siebenmeter) und erreichte damit den zweiten Platz. Dicht gefolgt von Marvin Mundus, der es mit 89 Feldtoren und 59 verwandelten Siebenmetern in ebenfalls 26 Spielen auf den vierten Platz der Tabelle schaffte.

Angeführt wird der TuS Ferndorf von Trainer Robert Andersson, der als Spieler 1994 und 1998 selbst zweimaliger Europameister mit Schweden wurde und als ehemaliger Bundesligaspieler unter anderem für Bayer Dormagen und den OSC Rheinhausen auf der Platte stand. Allerdings wird er seinen Posten als Trainer in der kommenden Saison nicht fortführen.

Auf Kapitän und Abwehrchef Mattis Michel werden Robert Andersson und seine Mannschaft am Samstagabend verzichten müssen, da sich dieser zuletzt eine Verletzung des Fußes zuzog und somit länger ausfällt.

  • Vorletzter Spieltag der DEL 2-Hauptrunde : Pinguine unterliegen in Selb
  • Etappe 4 auf dem Weg nach Selb : Höhenmeter-Strapazen für die Pinguine
  • Etappe drei : KEV-Fan braucht neue Bremsen

Bereits jetzt sind über 1.300 Tickets verkauft, sodass die Halle bestens gefüllt sein wird und mit einer großartigen Kulisse zu rechnen ist!

An der Abendkasse können ab 1,5 Stunden vor Spielbeginn noch Tickets erworben werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Heimspiel 38:30