Tennis-Bundesliga: Blau-Weiß rettet einen Punkt

Tennis-Bundesliga : Blau-Weiß rettet einen Punkt

Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld bleibt auch nach vier Spieltagen ungeschlagen. Beim Aufstieger TuS Sennelager sicherte sich der Stadtwaldklub ein 3:3-Unentschieden. Am Wochenende folgen gleich zwei Heimspiele.

Die gute Nachricht vorne weg: Krefelds Tennis-Bundesligist Blau-Weiß mischt weiter im Konzert der Großen mit. Nach vier Spieltagen rangiert der Stadtwaldklub auf dem vierten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter Meister und Spitzenreiter Mannheim. „Wir sind weiter ungeschlagen und schauen, wohin die Reise noch geht“, sagt Teamchef Olaf Merkel nach dem 3:3 vom Sonntag beim stark aufspielenden Aufsteiger TuS Sennelager.

Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld trat in Paderborn, wo Sennelager seine Heimspiele austrägt, nicht in Bestbesetzung an. Zahlreiche Top-Spieler fehlten wegen Turnierverpflichtungen. So führte Doppelspezialist Simone Bolelli das Krefelder Quartett in Ostwestfalen an. Der Italiener unterlag der Nummer eins der Hausherren, dem Slowaken Jozef Kovalik, glatt in zwei Sätzen. Unterdessen feierte der Brasilianer Rogerio Dutra Silva eine glanzvolle Premiere im Trikot der Niederrheiner. Mit 6:2 und 6:3 kämpfte er Dragos Dima nieder und stellte auf 1:1.

Nach sechs Einzelsiegen in Serie kassierte Andrea Collarini seine erste Niederlage für den Stadtwaldklub. Im Duell mit dem Russen Ivan Gakhov zog er den Kürzeren. Ricardo Ojeda Lara behielt indes die Nerven, setzte sich im Champions Tie Break trotz eines zwischenzeitlichen 2:5-Rückstands durch und sorgte so für den 2:2-Ausgleich nach den Einzeln.

Simone Bolelli und Rogerio Dutra Silva triumphierten schließlich im Doppel, während das Duo Collarini/Ojeda Lara dem Gegner gratulieren musste. „Das 3:3 geht absolut in Ordnung. Wir freuen uns über den Punktgewinn“, sagte Olaf Merkel nach Spielende und blickte bereits auf das kommende Wochenende. Dann stehen für Blau-Weiß Timberland Finance gleich zwei Heimspiele an. Am Freitag (13 Uhr) erwarten die Krefelder den TC Weinheim, am Sonntag (11 Uhr) Stellt sich der TC Großhesselohe im Stadtwald vor. „Dann werden wir unseren tollen Fans wieder ein Spitzenteam präsentieren“, verspricht Merkel.

Mehr von Mein Krefeld